Razzia

Polizei lässt Cannabishandel im Raum Winterberg auffliegen

Große Mengen Cannabis hat die Polizei im Raum Winterberg sichergestellt.

Große Mengen Cannabis hat die Polizei im Raum Winterberg sichergestellt.

Neuastenberg/Küstelberg.   Bei einer Razzia in Küstelberg und Neuastenberg stellt die Polizei Drogen sicher. Niederländer sollen dort einen Handel betrieben haben.

Die Polizei hat einen Drogenhandel im Raum Winterberg auffliegen lassen.

Zwei Niederländer und eine deutsche Frau stehen unter Verdacht Cannabis aus Holland nach Deutschland geschmuggelt zu haben. Sie sollen die Drogen im Sauerland verkauft haben.

Hotel in Neuastenberg und Haus in Küstelberg

Die Polizei durchsuchte am Mittwochmorgen ein Hotel in Neuastenberg. „Dort wurde eine große Menge Cannabis sichergestellt“, sagte Polizeisprecher Holger Glaremin der Westfalenpost. In Küstelberg wurde ein Mehrfamilienhaus durchsucht. Auch dort fand die Polizei Drogen „in nicht geringer Menge.“

Drogenring seit Monaten auf der Spur

Die Polizei war dem Drogenring seit Monaten auf der Spur. Die Beschuldigten sind ein 51 Jahre alter Niederländer, ein 58-jähriger Niederländer und seine deutsche Lebensgefährtin (54). Das Paar, das laut Polizei das Hotel in Neuastenberg betreibt, konnte noch nicht vernommen werden. Vermutlich hält es sich derzeit in den Niederlanden auf. Der 51-Jährige lebt in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses in Küstelberg. Er wurde bislang nicht festgenommen.

Folgen Sie der Westfalenpost im Altkreis Brilon auch auf Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben