Zugverkehr

RE17 und RE57: Verspätungen und Zugausfälle im Sauerland

Ein Blick in einen Zug der Bauart „Pesa Link“. Die Bahnen kommen auf den Linien RE17 und RE57 im Sauerlandnetz zum Einsatz.

Ein Blick in einen Zug der Bauart „Pesa Link“. Die Bahnen kommen auf den Linien RE17 und RE57 im Sauerlandnetz zum Einsatz.

Foto: Ralf Rottmann / FUNKE Foto Services

Sauerland.  Wegen technischer Probleme konnten am Mittwochmorgen zeitweise keine Züge zwischen Meschede und Bestwig fahren. Betroffen sind RE17 und RE57.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine technische Störung an einem Zug zwischen Bestwig und Meschede hat im Sauerland am Mittwochmorgen für erhebliche Störungen im Bahnverkehr gesorgt. Pendler, die den RE 17 oder den RE 57 nutzen, müssen sich wohl den ganzen Vormittag über auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen. Zeitweise war zwischen Meschede und Bestwig gar kein Bahnverkehr möglich, wie die Bahn per Twitter mitteilte.

Unter anderem fallen die Fahrten des RE17 von Hagen (7.17 Uhr) nach Bestwig (8.23 Uhr) sowie des RE 57 von Dortmund (7.41 Uhr) nach Bestwig (8.48 Uhr) aus. Auch der ursprünglich als verspätet gemeldete Zug von Arnsberg (6.59 Uhr + 75) nach Hagen (7.42 Uhr) und zurück (8.17 bis 8.57 Uhr) fährt am Mittwochmorgen nicht.

Die Züge der Linien RE17 und RE57 verbinden die Städte des Hochsauerlands. Aber auch in Richtung Ruhrgebiet sind die Regionalexpresse eine wichtige Anbindung. Innerhalb einer knappen Stunde geht es zum Beispiel von Meschede nach Dortmund oder in 80 Minuten von Hagen nach Brilon.

In der Übersichtskarte finden Sie die aktuellen Abfahrtszeiten für jeden Bahnhof.

RE17 und RE57 – Die Regionalexpresse im Sauerlandnetz

RE17 | „Sauerland-Express“ | Hagen – Bestwig – Warburg (Westf)

Der Sauerland-Express (RE17) verbindet die Städte Hagen, Schwerte, Fröndenberg, Arnsberg, Meschede, Brilon Wald, Marsberg, Warbung zum Fernbahnhof Kassel-Wilhelmshöhe.

RE57 | „Dortmund-Sauerland-Express“ | Dortmund – Bestwig – Winterberg/Brilon Stadt

Die Züge des „Dortmund-Sauerland-Express“ (RE57) starten in Dortmund und fahren über Fröndenberg, Arnsberg und Meschede nach Bestwig. Von dort fahren einige der Züge weiter über Olsberg nach Brilon, die anderen fahren nach Süden nach Winterberg.

Hier gibt es den aktuellen Fahrplan zum herunterladen:

Downloads

„Pesa Link“-Züge machen seit dem Start Schwierigkeiten

Die Strecke durch den Hochsauerlandkreis ist nicht durchgängig elektrifiziert. Daher kommen hier Bahnen mit Dieselantrieb zum Einsatz.

Die neuen „Pesa Link“-Züge kamen im Somer 2018 mit zwei Jahren Verspätung ins Sauerland. Schon kurz nach dem Start wurden Probleme mit den Kupplungen deutlich. Außerdem haben sich manche Fahrgäste bereits darüber beschwert, dass die Züge zu laut seien.

Im September gab die Deutsche Bahn bekannt, dass keine weiteren als die bisher 71 eingesetzten Pesa-Züge abgerufen werden. Eigentlich hatte das Unternehmen 470 Bahnen dieses Typs beim polnischen Hersteller bestellt.

Lesen Sie dazu:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben