Urlaubsplanung

Freizeit in NRW: So fallen die Feiertage und Ferien in 2022

| Lesedauer: 3 Minuten
Ab in die Sonne, in den Schnee oder in die Berge. Auch im Jahr 2022 werden wieder viele Fluggäste vom Düsseldorfer Flughafen in den Urlaub fliegen.

Ab in die Sonne, in den Schnee oder in die Berge. Auch im Jahr 2022 werden wieder viele Fluggäste vom Düsseldorfer Flughafen in den Urlaub fliegen.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Essen.  2022 steht vor der Tür. Mit einer cleveren Urlaubsplanung können Menschen aus NRW mehr Freizeit rausholen. Zwei Feiertage liegen aber ungünstig.

Das Jahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen. Aber für die künftige Urlaubsplanung lohnt sich schon jetzt ein Blick in den Terminkalender. Wie fallen die Feiertage in NRW im Jahr 2022? Wann ist es günstig, einen Brückentag zu nehmen? Ein Überblick:

Feiertage 2022 in NRW im Überblick

  • Karfreitag: 15. April (Freitag)
  • Ostermontag: 18. April (Montag)
  • Tag der Arbeit: 1. Mai (Sonntag)
  • Christi Himmelfahrt: 26. Mai (Donnerstag)
  • Pfingstmontag: 06. Juni (Montag)
  • Fronleichnam: 16. Juni (Donnerstag)
  • Tag der Deutschen Einheit: 3. Oktober (Montag)
  • Allerheiligen: 1. November (Dienstag)
  • 1. Weihnachtsfeiertag: 25. Dezember (Sonntag)
  • 2. Weihnachtsfeiertag: 26. Dezember (Montag)

Eine Übersicht über muslimische und jüdische Feiertage in 2022 finden Sie hier

Ferien 2023 in NRW im Überblick

  • Osterferien: Montag, 03. April bis Samstag, 15. April
  • Sommerferien: Montag, 22. Juni bis Freitag, 04. August
  • Herbstferien: Montag, 02. Oktober bis Samstag, 14. Oktober
  • Weihnachtsferien: Donnerstag, 21. Dezember 2023 bis Freitag, 05. Januar 2024

Etwas ärgerlich für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer: Der 1. Weihnachtsfeiertag fällt in 2022 auf einen Sonntag.

Die Sommerferien in 2022 sind vom Montag, 27. Juni, bis zum Dienstag, 09. August.

Die Herbstferien in 2022 beginnen am Dienstag, 04. Oktober. Am Freitag, 14. Oktober, enden die Ferien für die Schülerinnen und Schüler.

Letzter Schultag in 2022 ist Donnerstag, 22. Dezember. Die Schule startet dann wieder am Montag, 09. Januar 2023.

Wie viele Urlaubstage stehen einem Arbeitnehmer eigentlich zu? Wir beantworten wichtige Fragen zum Thema Urlaub:

Wie viele Tage Urlaub stehen mir im Jahr zu?

Allen angestellten Personen stehen im Jahr mindestens 24 Werktage gesetzlicher Urlaub zu. Als Werktage gelten alle Kalendertage, die nicht Sonn- oder gesetzliche Feiertage sind. Für den vollen Anspruch muss die Person mindestens sechs Monate in dem Unternehmen angestellt sein.

Muss der Arbeitgeber meinen Urlaubswunsch genehmigen?

Der Arbeitgeber muss bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs grundsätzlich die Wünsche der Arbeitnehmer berücksichtigen. Ausnahme: Wenn dringende betriebliche Belange oder die Urlaubswünsche anderer Arbeitsnehmer, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, dagegen sprechen.

Darf ich Resturlaubstage mit ins neue Jahr nehmen?

Im Bundesurlaubsgesetz heißt es dazu: „Eine Übertragung des Urlaubs auf das nächste Kalenderjahr ist nur statthaft, wenn dringende betriebliche oder in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe dies rechtfertigen.“ In dem Fall muss der Urlaub bis zum 31. März genommen werden.

Was ist, wenn ich während des Urlaubs krank werde?

Die durch Krankheit nicht zur Erholung genutzten Urlaubstage werden nicht vom Jahreskontingent abgezogen. Dafür braucht die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer jedoch ein ärztliches Attest. (mit dpa)

Sommer in NRW: Hier gibt es weitere Informationen

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Südwestfalen

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER