Polizei

Räuber schlägt Opfer und bedroht Zeugen mit Pistole

Ein Räuber schlug in Dortmund eine Frau mit seiner Pistole.

Ein Räuber schlug in Dortmund eine Frau mit seiner Pistole.

Foto: Oliver Killig / dpa

Dortmund.  Ein Räuber hat am Donnerstag einen Kiosk in Dortmund überfallen. Er schlug eine Angestellte mit einer Schusswaffe. Auch einen Zeugen bedrohte er.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Donnerstagnachmittag hat ein Räuber einen Kiosk an der Geschwister-Scholl-Straße in Dortmund überfallen. Mit seiner Schusswaffe schlug er eine Angestellte.

Laut der 41-jährigen Kioskangestellten betrat der maskierte Mann gegen 14.30 Uhr den Kiosk. Er habe sie zur Kasse gedrängelt und Geld gefordert. Nachdem die Frau ihm Geld aus der Kasse gegeben habe, habe er noch mehr Geld verlangt und sie mit einer Pistole auf den Kopf geschlagen. Danach sei er geflohen.

Täterbeschreibung

So beschreiben die Angestellte und mehrere Zeugen den Räuber:

  • ca. 18-20 Jahre alt
  • 180-185 cm groß
  • sportlich schlank
  • helle Hautfarbe
  • große, braune/dunkle Augen
  • graue Strickjacke mit Kapuze
  • eng anliegende Blue Jeans
  • Sturmhaube

Ein Zeuge hatte laut Polizei die Verfolgung des Täters aufgenommen und war dem Räuber hinterher gespurtet. Als der 37-Jährige die Jacke des Flüchtenden zu fassen bekam, habe dieser mit seiner Waffe gedroht. Der Zeuge ließ von dem Mann am, der dann auf der Geschwister-Scholl-Straße in westlicher Richtung floh.

Zeugen, die Hinweise auf den Tatverdächtigen geben können, können sich bei der Polizei Dortmund unter 0231 - 132 7441 melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben