Awardverleihung

Das sind die Gewinner der German Traveller Awards 2022

| Lesedauer: 9 Minuten
Die Gewinner der diesjährigen German Traveller Awards wurden bei einem Event im me and all hotel Mainz ausgezeichnet.

Die Gewinner der diesjährigen German Traveller Awards wurden bei einem Event im me and all hotel Mainz ausgezeichnet.

Foto: bastianbochinski

München/Mainz.  Die Gewinner der diesjährigen German Traveller Awards stehen fest. Organisiert werden sie seit 2020 von Travelwithmassi.com und InsideFlyer.de

  • Preisverleihung der German Traveller Awards in Mainz
  • Tausende Reiseenthusiasten haben in 12 Kategorien für ihre Favoriten abgestimmt
  • Die Stimmen der diesjährigen Gewinner

„And the winner is…“ - Unter diesem Motto versammelten sich Tourismusprofis und Branchenkollegen bei der German Traveller Awards 2022 Verleihung am 17. November und warteten voller Spannung auf die Verkündung der Gewinner. Welche Airline bietet das beste Lounge-Netzwerk, welche Luxushotelgruppe ist am beliebtesten und welche Reise-Kreditkarte lohnt sich für Vielreisende am meisten? Diese Geheimnisse wurden bei der Verleihung gelüftet.

Tausende Reiseinteressierte haben in den vergangenen Wochen im Rahmen der German Traveller Awards für ihre favorisierten Fluggesellschaften, Treueprogramme, Hotelmarken, Kreditkarten und mehr abgestimmt. Nun wurden die Gewinner der diesjährigen German Traveller Awards, die von den Online-Reisemagazinen Travelwithmassi.com und InsideFlyer.de organisiert werden, bei einem Event im me and all hotel Mainz verkündet.

Um die 60 Branchenexperten haben sich an diesem besonderen Abend bei leckeren Drinks, hervorragendem Essen und grandioser Stimmung zusammengefunden, um gemeinsam die glücklichen Gewinner des Abends zu feiern. Gleichzeitig nutzte man die Zeit zum Networking und regen Austausch. Ein DJ begleitete mit angesagten Beats die ausgelassene Stimmung.

Hier die Übersicht der diesjährigen Gewinner

In insgesamt zwölf Kategorien haben die Leser der Magazine die Besten der Besten gewählt. Dabei gab es einige Überraschungen:

Fluggesellschaften

* Bestes Business Class Catering in Europa: Turkish Airlines

* Bestes europäisches Vielfliegerprogramm: Miles & More

* Beste internationale Business Class: Singapore Airlines

* Bester Low-Cost-Carrier: easyJet

* Bestes Airport-Lounge-Netzwerk: Emirates

Hotels

* Bestes Hotel-Treueprogramm: Marriott Bonvoy

* Bester Hotel-Elite-Status: Hilton Honors Diamond

* Beste Millennial-Hotelmarke: me and all hotels

* Beste Luxury-Hotelmarke: The Ritz-Carlton

Reisen

* Beste Rewards-Kreditkarte: American Express Platinum Card

* Beste Proramminnovation 2022: Hyatt x Lindner Hotels & Resorts – Strategische Zusammenarbeit

* Wertvollste Prämienwährung: Miles & More Prämienmeilen

Schon zum dritten Mal zeichneten die German Traveller Awards Unternehmen der Tourismusindustrie aus. Über 21.000 Leser haben für ihre Favoriten abgestimmt. Das Voting-Verfahren wurde neugestaltet und diesmal in drei verschiedene Themenblöcke unterteilt: Fluggesellschaften, Hotels und Reisen. Insgesamt standen 12 Kategorien zur Auswahl. Darunter auch neue Kategorien wie „Bestes Airport-Lounge-Netzwerk“, „Beste Millennial-Hotelmarke“ und „Beste Luxury-Hotelmarke“, „Beste Rewards-Kreditkarte“ sowie „Beste Programminnovation 2022“.

Neben me and all hotels, die als „Beste Millennial-Hotelmarke“ ausgezeichnet wurde, durften sich auch easyJet und American Express zum zweiten Jahr in Folge über einen Sieg freuen. „Alle Kolleg:innen bei American Express arbeiten tagtäglich hart daran unseren Kunden die besten Produkte und einen ausgezeichneten Service zu bieten, umso mehr freuen wir uns über diese Honorierung unserer Leistung!“,freut sich Dominic Jung, Head of Digital Marketing & Acquisition bei American Express.

Marriott Bonvoy galt mit gleich zwei Auszeichnungen für das „Beste Hotel-Treueprogramm“ und The Ritz-Carlton (Teil von Marriott Bonvoy) als „Beste Luxury-Hotelmarke“ als Abräumer des Abends. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir in diesem Jahr zwei German Traveller Awards gewonnen haben: einen für unser Bonusprogramm Marriott Bonvoy und einen für The Ritz-Carlton, das Teil unseres wachsenden Portfolios an Luxusmarken ist", so Neal Jones, Chief Sales und Marketing Officer, EMEA bei Marriott International.

„In diesem Jahr haben wir in Europa, dem Nahen Osten und Afrika eine starke Nachfrage an Urlaubsreisen verzeichnet und es war sehr ermutigend zu sehen, wie schnell Reisende in unsere Hotels zurückkehrten. Deutschland ist für uns ein Schlüsselmarkt in Europa. Daher bedeutet diese Anerkennung durch die Verbraucher, nach den Herausforderungen der letzten Jahre, sehr viel und wird unseren Teams einen großen Auftrieb geben." Auch bei Miles & More war die Freude an diesem Abend mit dem Sieg in den Kategorien „Bestes europäisches Vielfliegerprogramm“ und „Wertvollste Prämienwährung“ gleich doppelt groß.

„Gratulation an die diesjährigen Gewinner und ein großes Dankeschön an alle Nominierten, an unsere loyalen Partner sowie an die Teilnehmer, die so fleißig für ihre Favoriten abgestimmt haben. Was für ein schöner Anlass für die Branche mal wieder gemeinsam zu feiern.“, so Marcel Wladasch und Steffen Hager, Gründerteam der German Traveller Awards.

Die Awards wurden 2020 von Steffen Hager, Herausgeber von InsideFlyer.de und Marcel Wladasch, Gründer und Herausgeber von travelwithmassi.com gegründet. Die deutsche Version des internationalen InsideFlyer-Netzwerks berichtet täglich über aktuelle Reisenachrichten im Premiumbereich, während sich travelwithmassi.com auf Tipps zum Reisen mit Rewards-Punkten und Meilen spezialisiert hat. Zu den mehreren hunderttausend Lesern, die beide Online-Magazine jeden Monat erreichen, gehören insbesondere Reisende aus dem DACH-Raum mit einer Affinität für Airlines, Luxushotels und Treueprogrammen.

Ins Leben gerufen wurden die German Traveller Awards inmitten der Corona-Pandemie, um trotz der damaligen Herausforderungen Reisenden eine Stimme zu geben und die Bemühungen der Tourismusindustrie zu honorieren. Dieses Jahr wurden die German Traveller Awards von Marriott Bonvoy und American Express unterstützt, die bereits seit 2020 zu den Partnern gehören, sowie Miles & More.

Über die German Traveller Awards

Die German Traveller Awards ehren die besten Hotelketten, Fluggesellschaften, Mietwagenfirmen, Finanzdienstleister für Reisende und vieles mehr. Tausende Reisende geben während des Abstimmungsprozesses ihre Stimme ab und wählen somit die Besten unter den Besten. Organisiert werden die German Traveller Awards von den Online-Reisemagazinen InsideFlyer.de, Travelwithmassi.com und Youhavebeenupgraded.com, welche monatlich mehrere hunderttausend reiseaffine Menschen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichen.

Weitere Informationen unter www.germantravellerawards.de

Mehr zum Me and all Hotel Mainz:

Die me and all hotels sprechen mit ihrem urbanen, lässig-ungezwungenen Flair und der nachhaltigen Ausrichtung vor allem City- und Business-Traveller sowie Urban Locals an, die Leben, Arbeiten und Kommunikation in sympathischer Atmosphäre verbinden möchten. Nonchalantes Herzstück der Hotels ist die offene Verschmelzung von Check-in, Bar, Lounge und Co-Working Cornern.

Vintage-Möbel, Accessoires mit Augenzwinkern und neueste technische Ausstattung verbinden dort Funktion und Finesse, Professionalität und Individualität, Luxus und Gemütlichkeit. Die local heroes, lokale Partner aus Gastronomie, Musik, Kunst und Start-Ups, sorgen mit Pop-Up-Kitchens, unterschiedlichsten Events und nachhaltigen Produkten für immer neue, individuelle Erlebnisse. https://meandallhotels.com/

Poppige Superstars in Mainz

Regionaler geht es nicht: Im SMØR, dem neuen Pop-up-Restaurant im me and all hotel, werden aus Mainzer Wein, lokalem Gemüse und Fleisch direkt vom Hof Schmorgerichte, die den Winter verschönern. Passend zur kuscheligen Herbstzeit gibt es im me and all hotel Wärmendes für den Bauch, Gemütlichkeit für die Seele und Event-Highlights für richtig viel Spaß.

Das me and all hotel mainz greift immer wieder Themen der Mainzer Kunstszene auf, indem es mit Kuratoren und Ausstellungsgestaltern zusammenarbeitet. So gibt es im Hotel seit Oktober ein Andy Warhol-Zimmer mit berühmten Drucken der amerikanischen Pop-Art-Ikone, etwa der quietschbunten Marilyn Monroe und der legendären Campbell´s soup. Designt wurde es mit dem Kurator Imrich Donath, der mit „Andy Warhol – the art of pop“ im mainz STORE die passende Ausstellung gestaltete.

Auch einer anderen weltbekannten Ikone widmet das Hotel ein eigenes Zimmer: Der britische Graffiti-Künstler und Street-Art-Superstar Banksy diente als Inspiration für den Banksy-Room, der zusammen mit den Gestaltern der Ausstellung „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ erdacht wurde.

Die me and all hotels sind die Zweitmarke der Lindner Hotels AG. Im Jahr 2015 entwickelt, eröffnete das erste Haus im Oktober 2016 in Düsseldorf, im Jahr 2018 folgte der zweite Standort in Mainz, im Mai 2020 das dritte Haus in Hannover und im Juli 2020 in Kiel. 2021 hat in Ulm das südlichste Hotel der Marke eröffnet und im Frühjahr 2022 das zweite Düsseldorfer me and all hotel im Stadtteil Oberkassel. Im Jahr 2017 wurde zusammen mit der Hanseatic Group die me & all Hotels GmbH gegründet, um das Wachstum der neuen Boutique-Marke zu beschleunigen. Es sind bereits weitere Verträge für me and all hotels in zentralen Lagen von Städten wie Stuttgart und Leipzig unterschrieben.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reise

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER