Neues aus der Reisewelt

Den Haag, Berlin, Vilnius: Europas Metropolen erleben

Museum De Lakenhal in Leiden - die Niederlande feiern 2019 ein kulturelles Themenjahr zu Rembrandt und dem Goldenen Zeitalter.

Museum De Lakenhal in Leiden - die Niederlande feiern 2019 ein kulturelles Themenjahr zu Rembrandt und dem Goldenen Zeitalter.

Foto: dpa

Das Zeitalter Rembrandts erleben, Berlin mit Hilfe digitaler Stelen kennenlernen oder Vilnius zu Fuß erkunden: In gibt es viel zu entdecken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Niederlande feiert Rembrandt und das Goldene Zeitalter

Unter dem Motto " Rembrandt und das Goldene Zeitalter der Niederlande " startet das holländische Themenjahr 2019. Renommierte niederländische Museen wie Fries Museum, Mauritshuis, Rembrandthuis, Rijksmuseum, Scheepvaartmuseum, Museum De Lakenhal und Prinsenhof zeigen Ausstellung zu dem Thema, teilt das Niederländische Büro für Tourismus mit. Das Mauritshuis in Den Haag etwa präsentiert seine gesamte Rembrandt-Sammlung in einer Ausstellung vom 31. Januar bis 15. September. Rembrandt, einer der berühmtesten niederländischen Maler, starb vor 350 Jahren am 4. Oktober 1669 in Amsterdam.

Berlin stellt mehr als 200 Info-Säulen auf

Für Berlin-Touristen werden in den nächsten Jahren mehr als 200 Informationssäulen aufgestellt. Sie sollen vor allem an U- und S-Bahnhöfen sowie an beliebten Sehenswürdigkeiten platziert werden, wie die drei beteiligten Berliner Senatsverwaltungen mitteilten. Die Info-Säulen bieten zum jeweiligen Standort Texte auf Deutsch und Englisch und eine Umgebungskarte an. Die ersten acht Tafeln werden in diesem Herbst installiert, etwa am Alexanderplatz, am Bahnhof Zoo und am Schloss Charlottenburg. Die übrigen 218 Säulen sollen über die Stadt verteilt bis zum Jahr 2023 folgen.

Neue Touristentouren durch Vilnius

Die litauische Hauptstadt Vilnius können Besucher jetzt auf 23 neuen Touristenrouten zu Fuß erkunden. Die fünf Themen sind Kunst und Architektur, Stadtgeschichte, Vilnius für Familien, Natur sowie Ausflugsziele rund um die Stadt, wie das litauische Fremdenverkehrsamt mitteilt. Die Routen gibt es online. Sie können von Google Maps aufs Smartphone übertragen werden. Zwischen einer und acht Stunden müssen Urlauber pro Strecke einplanen. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben