Timbersports

Fliegende Späne in Oberhof: Meisterschaft im Holzmachen

Oberhof.  Zur Deutschen Meisterschaft der sogenannten Timbersports werden am 31. August Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet in Thüringen erwartet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Thüringens Wintersportzentrum sucht die besten Frauen und Männer an den Sägen: Am 31. August findet in Oberhof zum ersten Mal eine Meisterschaft im Holzmachen statt. Die Verantwortlichen seien immer, gerade auch im Sommer, auf der Suche nach Sportveranstaltungen, um die Anlagen in Oberhof besser auszulasten, sagte der Geschäftsführer der Oberhofer Freizeit und Tourismus GmbH, Tobias Feickert, am Freitag in Oberhof.

In den USA ist Timbersports schon ein Publikumsmagnet

Zur Deutschen Meisterschaft der sogenannten Timbersports werden am 31. August Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet in Thüringen erwartet. Sie messen sich in sechs Disziplinen, bei denen Holz so schnell wie möglich mit einer Axt oder einer Säge zerhackt oder zersägt werden muss. Nach Angaben des amtierenden Deutschen Meisters, Robert Ebner, geht es dabei nicht nur um Kraft, sondern vor allem um die richtige Technik des Holzmachens. In den einzelnen Disziplinen entscheide sich oft schon an einzelnen Schlägen oder Sägebewegungen, ob jemand eine gute Platzierung erhalte oder nicht, sagte er.

Bislang seien im Vorverkauf etwa 500 Tickets für die Weltmeisterschaft verkauft worden, sagte Feickert. Insgesamt rechne er mit etwa 2000 bis 2500 Besuchern. Timbersports sind unter anderem in den USA ein Publikumsmagnet. In Deutschland gelten sie als Randsportart. Seine Wurzeln hat dieser Sport im klassischen Holzmachen von Forstleuten mit Axt und Säge. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben