Natur

Wasserknappheit in Kapstadt: Wieder mehr Wasser vorhanden

Abgestorbene Bäume an dem in weiten teilen trockenen Speichersee Theewaterskloof bei Kapstadt in Südafrika. Nun hat sich die Lage gebessert.

Abgestorbene Bäume an dem in weiten teilen trockenen Speichersee Theewaterskloof bei Kapstadt in Südafrika. Nun hat sich die Lage gebessert.

Foto: Halden Krog / dpa

Kapstadt.   Nachdem in Kapstadt monatelang Wasserknappheit herrschte, hat sich die Lage nun etwas verbessert. Hotels dürfen auch wieder ihre Pools befüllen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach Monaten akuter Wasserknappheit dürfen Hotels in Kapstadt wieder ihre Pools befüllen - wenn diese abends mit Planen abgedeckt werden. Das Poolwasser sollte möglichst mit Regenwasser nachgefüllt werden. Hintergrund ist, dass die Stadt die Restriktionen bei der Wasserversorgung gelockert hat, wie South African Tourism mitteilt. Statt Level 5 gelte nun Level 3. Den Bewohnern der Stadt steht nun mehr Wasser zur Verfügung.

Geringe Auswirkungen für Urlauber

Bis Anfang März 2018 musste Kapstadt damit rechnen, dass der Metropole das Wasser ausgeht. Man rechnete mit der "Stunde null". Der Verbrauch wurde rationiert. Die Auswirkungen für Urlauber waren aber eher gering. Die Stadt will ihre Wasserversorgung nun komplett neu aufbauen. Touristen können helfen Wasser zu sparen - wenn sie zum Beispiel den Wasserhahn beim Zähneputzen zudrehen. (dpa/tmn)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben