Kultur

Kultur-News aus Philadelphia: Viele Museen als Attraktion

Millionenstadt an der US-Ostküste: Philadelphia baut das Angebot für kulturinteressierte Touristen weiter aus.

Millionenstadt an der US-Ostküste: Philadelphia baut das Angebot für kulturinteressierte Touristen weiter aus.

Foto: dpa

Philadelphia.  Eigentlich ist die US-Stadt Philadelphia mit ihrer Skyline schon an sich sehenswert. Doch Besucher können auch viele Museen entdecken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die US-Metropole Philadelphia will kulturinteressierten Besuchern in Zukunft noch mehr bieten. Im Jahr 2019 soll ein neues Sportmuseum eröffnen, wie die Tourismusvertretung der Stadt in Pennsylvania zur Reisemesse IPW in Denver mitteilte.

Das Philadelphia Museum of Sports widmet sich dem Sport in den USA und speziell in der Stadt selbst. Außerdem wird das Kunstmuseum der Stadt renoviert und nach Plänen des Architekten Frank Gehry umgestaltet. Bis zum Ende der Bauarbeiten im Herbst 2020 bleibt das Philadelphia Museum of Art durchgehend geöffnet.

Jüngst neu eröffnet im Penn Museum für Archäologie und Anthropologie haben die Middle Eastern Galleries, die sich der Geschichte und Kunst des historischen Region Mesopotamien widmen. Ausgestellt werden mehr als 1200 Objekte, unter anderem die 4500 Jahre alten Kronjuwelen einer mesopotamischen Königin. Philadelphia liegt an der Ostküste der USA im Bundesstaat Pennsylvania.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben