Gewinnspiel

90-Millionen: Euro-Jackpot zum 400. Jubiläum maximal gefüllt

Im Eurojackpot sind derzeit 90 Millionen Euro.

Im Eurojackpot sind derzeit 90 Millionen Euro.

Foto: dpa

Essen.  Der Euro-Jackpot ist für die anstehende Ziehung mit 90 Millionen Euro proppenvoll. In 399 Ziehungen gab es bisher 226 Millionengewinne.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das ist die Chance: Zur kommenden Ziehung am Freitag (15. November) steigt der Eurojackpot in der Gewinnklasse 1 auf seine maximale Höhe von 90 Millionen Euro. Denn: Seit nunmehr sieben Ziehungen wurde der oberste Gewinnrang nicht mehr getroffen.

Dass der Eurojackpot so proppenvoll ist, gab es im laufenden Jahr 2019 erst zweimal. Sowohl am 10. Mai (jeweils 45 Millionen Euro nach Nordrhein-Westfalen und Polen) sowie am 23. August (90 Millionen an eine finnische Tippgemeinschaft) war der Jackpot schon mal auf den Höchstbetrag angestiegen.

44,6 Millionen Euro gingen im September nach Norwegen

Zuletzt war der Eurojackpot am 20. September 2019 geknackt worden. Zu diesem Zeitpunkt gingen 44,6 Millionen Euro nach Norwegen. Den letzten deutschen Gewinner im obersten Gewinnrang gab es im Sommer. Am 28. Juni 2019 gingen 18,9 Millionen Euro nach Bayern.

Die Lotterie Eurojackpot feiert zudem in dieser Woche ein besonderes Ziehungs-Jubiläum: Zum 400. Mal rollen im finnischen Helsinki die Lotteriekugeln. Ein Blick auf die bisherigen Ziehungsergebnisse:

Woche für Woche bietet die Lotterie die Chance auf Gewinne in 12 unterschiedlichen Gewinnklassen. Rund 6,3 Mrd. Euro wurden bisher an Gewinne ausgeschüttet. Dies entspricht wöchentlich rund 15,8 Millionen Euro.

In den bisher 399 Ziehungen machte Eurojackpot insgesamt 226 Spielteilnehmer zu Millionären. Im Schnitt gibt es alle 1,77 Ziehungen einen neuen Eurojackpot-Millionär. Bemerkenswert: Allein 76 Mal wurden Millionengewinne in achtstelliger Höhe von mindestens 10 Millionen Euro ausgeschüttet.

118 Spielteilnehmer

Deutschland ist und bleibt das Land mit den meisten Millionären. Bisher (Stand 8. November 2019) wurden insgesamt 118 Spielteilnehmer in einem der 16 deutschen Bundesländer durch die Lotterie Eurojackpot zu Millionären.

Aber nicht nur die Zahl der Millionäre lässt sich sehen. Neben den bisherigen 226 Millionären gab es im Schnitt vier zusätzliche Großgewinner im sechsstelligen Bereich (ab 100.000 Euro) pro Ziehung. In Summe sind es 1.857 Großgewinne, davon sind 907 Großgewinne in Deutschland erzielt worden.

„Die Lotterie Eurojackpot ist ein wichtiger Bestandteil im europäischen und deutschen Glücksspielmarkt geworden“, so Andreas Kötter, Chairman der größten europäischen Lotterie. Über 300 Millionen Menschen von Island bis Italien, von Spanien bis Polen können wöchentlich auf Jackpots zwischen 10 und 90 Millionen Euro tippen.

Obersten Gewinnklasse

Passend zur 400. Ziehung steht der Jackpot in der obersten Gewinnklasse tatsächlich bei der maximalen Jackpothöhe von 90 Millionen Euro. Dies ist die neunte Jackpotperiode seit Lotteriestart, wo dies der Fall ist.

Am 23. März 2012 fand die erste Ziehung der Lotterie Eurojackpot statt. Am kommenden Freitag (15. November) folgt nun die Jubiläums-Ziehung der europäischen Lotterie im finnischen Helsinki.

>>> Tipps bis zum Freitag

Tipps zur 400. Ziehung können bis kommenden Freitag (15. November) in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de abgegeben werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >