Tennis

Alexander Zverev bezwingt Novak Djokovic und steht im Finale

Alexander Zverev hat Novak Djokovic im Halbfinale der ATP-Finals bezwungen.

Alexander Zverev hat Novak Djokovic im Halbfinale der ATP-Finals bezwungen.

Foto: AFP

Turin.  Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev steht bei den ATP Finals in Turin im Endspiel. Wie in Tokio schaltete er Novak Djokovic aus.

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev hat bei den ATP Finals in Turin mit dem nächsten Coup gegen Novak Djokovic das Endspiel erreicht. In der hochklassigen Neuauflage des Olympia-Halbfinales von Tokio gewann der Hamburger gegen den Weltranglistenersten aus Serbien mit 7:6 (7:4), 4:6, 6:3 und hat beim Saisonfinale der besten Tennisprofis des Jahres seinen zweiten Titel nach 2018 im Visier. Finalgegner am Sonntag (17.00 Uhr/Sky) ist Vorjahressieger Daniil Medwedew.

Der US-Open-Champion aus Russland hatte zuvor im ersten Halbfinale ungefährdet 6:4, 6:2 gegen den norwegischen Turnierdebütanten Casper Ruud gewonnen. Bereits in der Vorrunde von Turin waren der Weltranglistenzweite und der einen Platz schlechter klassierte Zverev aufeinandergetroffen, Medwedew hatte am Dienstag knapp im Tiebreak des dritten Satzes gesiegt und den fünften Sieg in Folge über den deutschen Spitzenspieler eingefahren.

Für Zverev, der stark servierte und sich den Sieg als mutigerer Spieler verdiente, war es im fünften Duell mit dem serbischen Ausnahmespieler Djokovic in diesem Jahr der zweite Erfolg. Der 24-Jährige hatte schon auf dem Weg zur Goldmedaille in Tokio überraschend triumphiert, zuletzt hatte Djokovic im Halbfinale der US Open in fünf Sätzen knapp die Oberhand behalten. Im insgesamt elften Vergleich mit dem Grand-Slam-Rekordchampion gelang Zverev der vierte Sieg. (sid)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben