Essen. Vier der fünf abstiegsbedrohten Erstligisten spielen in Blau und Weiß. Eine unglückliche Kombination, erklärt ein Farbpsychologe.

Jetzt heißt es Farbe bekennen: Bei vier der fünf abstiegsbedrohten Bundesliga-Klubs sind Trikot und Wappen weiß und blau. Zufall oder nicht? Auf jeden Fall spielt Farbe eine große Rolle im Sport. „80 Prozent unserer Wahrnehmung passiert über das Auge, 14,5 Prozent über das Gehör – der Rest über Zunge, Nase, Haut“, sagt Karsten Homann. Der 46-Jährige ist Farbpsychologe. Und auch wenn 98 Prozent der über das Auge aufgenommenen Informationen gleich wieder im Unterbewusstsein verschwinden, „ist Farbe der erste und größte Einflussfaktor auf den Menschen“. Dann muss es ja einen Zusammenhang geben, warum Schalke 04 und der VfL Bochum, Hertha BSC und die TSG Hoffenheim im Abstiegskampf stecken, oder?