Basketball-Bundesliga

Braunschweig schlägt Ulm, Niederlage für Vechta

Die Löwen aus Braunschweig haben im zweiten Saisonspiel der Basketball-Bundesliga den zweiten Sieg eingefahren.

Die Löwen aus Braunschweig haben im zweiten Saisonspiel der Basketball-Bundesliga den zweiten Sieg eingefahren.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Braunschweig.Die Löwen Braunschweig haben im zweiten Saisonspiel der Basketball-Bundesliga den zweiten Sieg eingefahren. Die Mannschaft von Coach Pete Strobl setzte sich zuhause knapp mit 94:88 (43:46) gegen ratiopharm Ulm durch.

Gleich sechs Braunschweiger punkteten zweistellig, Scott Eatherton ragte mit 17 Zählern und 15 Rebounds heraus. Für Löwen-Coach Strobl war die Partei eine Besondere: Der 41-Jährige war zuvor drei Jahre als Assistenztrainer bei den Ulmern tätig.

s. Oliver Würzburg feierte dank Jordan Hulls einen klaren 90:85 (51:38)-Heimsieg gegen die BG Göttingen. Der US-amerikanische Aufbauspieler steuerte überragende 24 Punkte bei. Die MHP Riesen Ludwigsburg bezwangen die Telekom Baskets Bonn nach einem starken Schlussabschnitt mit 94:80 (42:42).

Die Überraschungsmannschaft der Vorsaison, Rasta Vechta, unterlag den EWE Baskets Oldenburg im Niedersachsen-Duell mit 68:73 (40:37). Zuvor verkündete Vechta die Vertragsverlängerung mit Pedro Calles. Der Trainer des Jahres band sich bis zum Ende der Spielzeit 2021/22 an den letztjährigen Playoff-Halbfinalisten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben