Eishockey-WM

Russland holt Bronze nach Penalty-Sieg gegen Tschechien

Artjom Anissimow aus Russland (2.v.r) jubelt mit seinen Teamkollegen über Platz drei.

Artjom Anissimow aus Russland (2.v.r) jubelt mit seinen Teamkollegen über Platz drei.

Foto: dpa

Bratislava  In einem dramatischen Spiel setzt sich der Rekordweltmeister erst im Penaltyschießen durch. Dabei hatten die Tschechen viele Chancen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rekord-Weltmeister Russland hat bei der Eishockey-WM in der Slowakei den dritten Platz belegt.

Einen Tag nach der unerwarteten Halbfinal-Niederlage gegen Finnland (0:1) gewannen die russischen Topstars das Spiel um Platz drei gegen Tschechien mit 3:2 (1:2, 1:0, 0:0) nach Penaltyschießen. In Bratislava verwandelte Olympiasieger Ilja Kowaltschuk von den Los Angeles Kings den entscheidenden Penalty.

Russlands Torhüter bester Spieler auf dem Eis

Die Tschechen, die Deutschland am Donnerstag mit 5:1 im Viertelfinale bezwungen hatten, vergaben in der regulären Spielzeit und der anschließenden Verlängerung immer wieder beste Torchancen. Russlands Torhüter Andrej Wassiljewski war mit 48 Paraden in der regulären Spielzeit bester Spieler der Partie.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben