Formel 1

Formel 1: Bottas erbt die Pole - Hamilton startet von elf

Die Mercedes-Piloten Lewis Hamilton (links) und Valteri Bottas.

Die Mercedes-Piloten Lewis Hamilton (links) und Valteri Bottas.

Foto: AFP

Istanbul.  Lewis Hamilton ist der Schnellste im Qualifying von Istanbul. Wegen eines Motorenwechsels wird der Weltmeister allerdings strafversetzt

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas geht von Startplatz eins in den Großen Preis der Türkei. Der Finne wurde im Qualifying Zweiter hinter seinem Teamkollegen Lewis Hamilton, profitierte aber von der Rückversetzung des Rekordweltmeisters wegen des Wechsels des Verbrennungsmotors. Der Engländer Hamilton startet deswegen von Platz elf.

Hinter Bottas, der nun in den Formel-1-Statistiken mit 18 Pole Positions geführt wird, gehen Hamiltons WM-Rivale Max Verstappen (Niederlande/Red Bull) und der Monegasse Charles Leclerc im Ferrari ins Rennen. Verstappen liegt in der WM nur zwei Punkte hinter Hamilton.

Mick Schumacher wird starker 14.

„Morgen wird es schwierig, ich werde alles geben“, sagte Hamilton: „Aber wir haben im letzten Rennen gesehen, was passieren kann, als Max durch das Feld gepflügt ist. Es gibt hier eine lange Gerade, vielleicht ist da was möglich.“

Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim/Aston Martin) ist ebenfalls von Hamiltons Strafe begünstigt, Startplatz zehn steht für ihn beim 16. Saisonrennen am Sonntag (14.00 Uhr MESZ/Sky).

Haas-Pilot Mick Schumacher wurde starker 14. und erreichte sein bisher bestes Qualifying-Ergebnis. „Ich bin sehr glücklich“, sagte der 22-Jährige bei Sky: „Ich habe es sehr genossen und mich einfach nur gefreut, in Q2 zu fahren. Es war ungewohnt, aber ich mache es mir gerne zur Gewohnheit.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben