Fünf Milliarden Euro für Premier League

London.   Aus dem TV-Geldhahn sprudelt es für die Premier League in Großbritannien weiter. Die höchste englische Spielklasse verkaufte fünf der sieben Übertragungspakete auf den Britischen Inseln für drei Saisons ab Sommer 2019 an die Bezahlsender Sky UK und BT Group (British Telecom). Die zahlen für 160 Live-Spiele gemeinsam rund fünf Milliarden Euro. Weitere 40 Live-Spiele sind noch nicht vergeben. Die übrigen 180 Erstliga-Spiele werden in Großbritannien nicht live übertragen. Die Premier League kassiert damit ab 2019 mindestens 1,7 Milliarden Euro pro Saison für die Inlandsrechte. Zum Vergleich: Die Bundesliga nimmt 1,16 Milliarden ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aus dem TV-Geldhahn sprudelt es für die Premier League in Großbritannien weiter. Die höchste englische Spielklasse verkaufte fünf der sieben Übertragungspakete auf den Britischen Inseln für drei Saisons ab Sommer 2019 an die Bezahlsender Sky UK und BT Group (British Telecom). Die zahlen für 160 Live-Spiele gemeinsam rund fünf Milliarden Euro. Weitere 40 Live-Spiele sind noch nicht vergeben. Die übrigen 180 Erstliga-Spiele werden in Großbritannien nicht live übertragen. Die Premier League kassiert damit ab 2019 mindestens 1,7 Milliarden Euro pro Saison für die Inlandsrechte. Zum Vergleich: Die Bundesliga nimmt 1,16 Milliarden ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben