Fußball

DFB präsentiert neues Trikot der Nationalmannschaft

Serge Gnabry (m.), Timo Werner (l.) und Nico Schulz (r.) posieren für das neue DFB-Trikot.

Serge Gnabry (m.), Timo Werner (l.) und Nico Schulz (r.) posieren für das neue DFB-Trikot.

Foto: adidas

Düsseldorf.  In handgemalter Nadelstreifen-Optik will die DFB-Auswahl bei der kommenden EM antreten. Ausrüster adidas stellte das neue Trikot am Montag vor.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw wird das neue Trikot erstmals am kommenden Samstag (20.45 Uhr/RTL) im EM-Qualifikationsspiel gegen Weißrussland in Mönchengladbach tragen - und im Falle der Qualifikation auch bei der paneuropäischen EURO 2020.

„Das Trikot gefällt mir. Tradition und Moderne werden hier gut miteinander verbunden, unser Partner adidas hat klasse Arbeit geleistet“, sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff. Vor allem freue es ihn, „dass wir die deutsche Flagge wieder deutlicher in unser Erscheinungsbild aufgenommen haben. Ich denke, das ist ein schönes Statement, mit dem wir auch dem Wunsch vieler Fans nachkommen“.

Die Ärmel schließen in Schwarz, Rot und Gold ab. Der dynamische Farbverlauf des Bündchens soll für die Diversität in der Bundesrepublik, für Spieler und Fans mit unterschiedlichen Wurzeln, stehen. Im Nacken und über dem DFB-Logo auf der Brust sind die vier Sterne für den Gewinn der Weltmeisterschaften 1954, 1974, 1990 und 2014 integriert.

„Das Trikot hat Style, auch die Streifen in Schwarz, Rot und Gold gefallen mir sehr gut“, äußerte Nationalspieler Serge Gnabry. Das Outfit wird durch schwarze Hosen und weiße Stutzen kombiniert, die Torhüter spielen in roten Outfits.

„Kunst und Fußball haben viele Gemeinsamkeiten“, betonte Jürgen Rank, Senior Design Director bei adidas: „Beide Disziplinen können Menschen aus der ganzen Welt zusammenbringen und fungieren als universelle Sprachen.“ Das neue DFB-Trikot ist ab sofort erhältlich. (sid)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben