Bundesliga

FC Bayern verhandelt mit Choupo-Moting - Hoeneß lobt Kane

| Lesedauer: 2 Minuten
Eric-Maxim Choupo-Moting war im Oktober 2020 ablösefrei von Paris Saint-Germain zu den Münchnern gekommen.

Eric-Maxim Choupo-Moting war im Oktober 2020 ablösefrei von Paris Saint-Germain zu den Münchnern gekommen.

Foto: Peter Kneffel/dpa

München  Der FC Bayern will „unbedingt“, dass Eric Maxim Choupo-Moting über den Sommer hinaus bleibt. Es wird gepokert. Uli Hoeneß schwärmt von Harry Kane, hält einen Transfer aber für extrem unwahrscheinlich.

Der FC Bayern sieht sich bei den Vertragsverhandlungen mit Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting (33) auf einem sehr guten Weg. „Wir sind gerade in Gesprächen mit seinem Management, es sind sehr gute Gespräche. Wir wollen unbedingt, dass er bleibt. Er hat auch gesagt, er möchte unbedingt bleiben“, sagte der Münchner Sportvorstand Hasan Salihamidzic dem TV-Sender Bild. „Das sind schon mal sehr gute Voraussetzungen. Jetzt schauen wir mal, ob wir auch die Details klären können.“

Der FC Bayern gibt Spielern jenseits der 30 in der Regel nur noch Einjahresverträge. Ehrenpräsident Uli Hoeneß kann sich in Choupo-Motings Fall aber vorstellen, dass der Verein dem Angreifer mit der Laufzeit entgegenkommt. „Man ist mit der Leistung von dem Burschen sehr zufrieden und es gibt Gespräche, die nicht so einfach sind“, sagte Hoeneß dem TV-Sender Sport1, verwies aber darauf, nicht mehr ins operative Geschäft eingebunden zu sein.

Kane laut Hoeneß ein „grandioser Spieler“

Choupo-Moting war im Oktober 2020 ablösefrei von Paris Saint-Germain zu den Münchnern gekommen. Im Sommer läuft sein Vertrag aus. In den vergangenen Spielzeiten war er Backup für Weltklasse-Stürmer Robert Lewandowski gewesen. Seit dessen Weggang im Sommer zum FC Barcelona erledigt der Nationalspieler Kameruns den Toreauftrag zuverlässig.

Er habe sich „an der Aufgabe unglaublich gesteigert“, befand Hoeneß. Eine „sehr gute Phase“ bescheinigte Salihamidzic dem auch am Freitag beim 1:1 zum Bundesliga-Wiederbeginn gegen RB Leipzig treffsicheren Choupo-Moting.

Der rund um den FC Bayern immer wieder genannte Harry Kane (29/Tottenham Hotspur) ist für Hoeneß ein „grandioser Spieler“. Der Bayern-Patron verwies aber auf die hohe Ablösesumme. Manchester City sei angeblich im vergangenen Jahr mit einem Angebot über 140 oder 150 Millionen Euro für Kane abgeblitzt. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Beträge sind, die der FC Bayern bezahlen will und möglicherweise auch bezahlen kann“, sagte Hoeneß. Kanes Vertrag läuft bis zum Sommer 2024.