Eintracht Frankfurt

Knorpelschaden im Knie: BVB-Leihspieler Rode fällt lange aus

Rode (l) zog sich die Verletzung gegen Chelsea zu.

Rode (l) zog sich die Verletzung gegen Chelsea zu.

Foto: dpa

Frankfurt/Main  Sebastian Rode bleibt vom Pech verfolgt. Der Mittelfeldprofi von Eintracht Frankfurt steht vor einer langen Verletzungspause.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eintracht Frankfurts Mittelfeldspieler Sebastian Rode hat sich einen Knorpelschaden im Knie zugezogen und fällt auf unbestimmte Zeit aus. Dies teilte der Fußball-Bundesligist vor dem Rhein-Main-Derby an diesem Sonntag gegen den FSV Mainz 05 mit. Der 28-Jährige, der im Winter als Leihgabe von Borussia Dortmund nach Frankfurt gekommen war, hatte sich die Verletzung im rechten Knie im Europa-League-Halbfinale am Donnerstag zugezogen, als die Eintracht nach Elfmeterschießen am FC Chelsea scheiterte.

«Sebastian Rode hat in den vergangenen Monaten gezeigt, welch großartiger Fußballer er ist», sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic in der Clubmitteilung. «Er hat einen großen Anteil an den starken Auftritten unserer Mannschaft in der Bundesliga und der Europa League. Sebastian ist ein kluger Kopf und ich bin mir sicher, er wird wieder stärker zurückkehren.» Der Verein werde in den kommenden Wochen in Ruhe Gespräche mit dem BVB über die weitere Vorgehensweise führen. Rode war bereits die komplette Saison 2017/2018 wegen einer Leistenverletzung ausgefallen. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben