Magdeburg. Nun hat es den FC St. Pauli doch wieder erwischt. Das 0:1 in Magdeburg bedeutet die erste Niederlage in dieser Saison.

Der FC St. Pauli erstmals seit April 2023 wieder ein Spiel der 2. Fußball-Bundesliga verloren. Der Tabellenführer unterlag mit 0:1 (0:0) beim 1. FC Magdeburg. Vor 25.187 Zuschauern erzielte Baris Atik in der 72. Minute nach einem Fehler von Pauli-Torwart Nikola Vasilj das entscheidende Tor. Magdeburg kletterte durch den Sieg auf Platz elf.

Die Hamburger begannen bei ihrem Lieblingsgegner, gegen den sie bislang noch nie verloren hatten, sehr aggressiv. Johannes Eggestein verpasste die frühe Führung (5.). Nur ganz selten tauchte der FCM in den ersten 20 Minuten im gegnerischen Strafraum auf. Herbert Bockhorn scheiterte an Vasilj, der mit einer Fußparade stark reagierte (13.). Nach 25 Minuten bekamen die Gastgeber Spiel und Gegner in den Griff, ohne große Chancen herauszuarbeiten.

In der zweiten Halbzeit war St. Pauli wieder aktiver. Magdeburg lauerte aber auf Konter wie durch Luc Castaignos, der in der 60. Minute an Vasilj scheiterte. Der Torwart leistete sich immer mehr Leichtsinnsfehler bei Zuspielen im eigenen Strafraum. Einen davon nutzte der FCM durch Atik. Die Gäste wirkten im gegnerischen Strafraum zunehmend ideenlos.