2. Liga

Paderborn steigt direkt auf, Union muss in die Relegation

Trainer Steffen Baumgart vom SC Paderborn

Trainer Steffen Baumgart vom SC Paderborn

Foto: dpa

Essen.  Der SC Paderbon verliert zwar sein Auswärtsspiel in Dresden, hält aber Platz zwei, weil Union Berlin in Bochum nur unentschieden spielt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Union Berlin hat den direkten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga trotz eines Patzers des Kontrahenten aus Paderborn verpasst und muss auf die Relegation hoffen. Die Mannschaft von Trainer Urs Fischer kam beim heimstarken VfL Bochum nach einer späten Aufholjagd nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus. Ein Tor fehlte den Eisernen, um den SC Paderborn von Platz zwei zu verdrängen.

Union spielt jetzt die Relegation gegen Stuttgart

Union hat in der Relegation gegen den VfB Stuttgart noch immer die Chance auf den ersten Bundesliga-Aufstieg. Am Donnerstag (20.30 Uhr/Eurosport-Player) treten die Berliner zunächst beim VfB an, das Rückspiel steigt vier Tage später an der heimischen Alten Försterei.

Vor 24.500 Zuschauern, darunter über 7000 komplett in Rot gekleidete Union-Anhänger, gab Anthony Losilla mit seinem Führungstreffer vor der Pause den Stimmungskiller für die euphorischen Gäste-Fans. Nach dem Wechsel erhöhte Silvere Ganvoula mit einem verwandelten Foulelfmeter (49.), ehe er die Gelb-Rote Karte (71.) sah. In Überzahl kamen die Berliner durch Grischa Prömel (83.) und Joshua Mees (86.) zum Ausgleich, verpassten jedoch das entscheidende dritte Tor.

Fünf Auswärtsspiele ohne Sieg zum Saisonende waren trotz einer Hinserie ohne Niederlage letztlich zu wenig für den direkten Aufstieg, Platz drei bedeutet aber dennoch die beste Zweitliga-Platzierung der Vereinsgeschichte.

Ingolstadt in der Relegation gegen den Abstieg

Der lange Zeit abgeschlagene FC Ingolstadt hat den direkten Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Schanzer unterlagen am 34. Spieltag beim 1. FC Heidenheim 2:4 (0:2) und kämpfen in der Relegation gegen den Drittliga-Dritten Wehen Wiesbaden um ein weiteres Jahr im deutschen Unterhaus. (sid)

Die Spiele zum Nachlesen in den Live-Tickern:

Bochum - Union Berlin
Darmstadt - Aue
Heidenheim - Ingolstadt
Bielefeld - Kiel
Dresden - Paderborn
Greuther Fürth - St. Pauli
Magdeburg - Köln
Regensburg - Sandhausen
Hamburg - Duisburg
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben