2. Liga

Spätes Remis gegen Fürth: Kiel verpasst Sprung nach oben

Magdeburgs Michel Niemeyer (l) und Kiels Jae-Sung Lee liefern sich einen harten Kampf.

Magdeburgs Michel Niemeyer (l) und Kiels Jae-Sung Lee liefern sich einen harten Kampf.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

KielHolstein Kiel hat den Sprung zurück in die Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Im Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth mussten sich die Norddeutschen mit einem 2:2 (0:1) zufrieden geben.

Vor 8.500 Zuschauern im Holstein-Stadion erzielten Julian Green (50. Minute/Foulelfmeter) und Marco Caligiuri (85.) die Tore für die Gäste. Atakan Karazor (77.) und Hauke Wahl (90.+4) schafften aber jeweils noch den Ausgleich für die Kieler, die in der Tabelle dennoch auf Rang sieben zurückfielen.

Bei strahlendem Sonnenschein hatten die Gäste lange Zeit mehr vom Spiel. Sie standen in der Defensive diszipliniert und versuchten auch Offensivaktionen zu kreieren. Beinahe folgerichtig gingen sie durch einen von Jannik Dehm an Kenny Redondo verursachten Strafstoß in Führung. Erst in den letzten 30 Minuten übernahmen die Hausherren das Kommando und kamen zum verdienten Remis. Nach einem schweren Fehler von Torhüter Kenneth Kronholm sah es nach einer Kieler Heim-Niederlage aus, die Abwehrspieler Wahl per Kopf mit der letzten Aktion der Partie aber noch abwendete.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben