BVB-Leihe

Angst vor Isak: BVB-Leihstürmer könnte holländischen Titelstreit entscheiden

Isak bricht in den Niederlanden Rekorde.

Isak bricht in den Niederlanden Rekorde.

Foto: Getty-Images

Eindhoven  In der niederländischen Eredivisie deutet sich ein spannendes Saisonende an. Und BVB-Leihspieler Alexander Isak könnte dabei eine Rolle spielen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim vergangenen Heimspiel durfte Alexander Isak ein besonderes Geschenk machen. Der Sohn eritreischer Eltern warf sein Trikot nach dem 2:0-Sieg von Willem II Tillburg über PEC Zwolle in den Fanblock, wo eine Schar von Fans aus dem Heimatland seiner Eltern ihm zujubelte. Die Reisegruppe war extra zum Spiel des niederländischen Erstligisten gereist, um die Leihgabe von Borussia Dortmund spielen zu sehen. „Das war fantastisch und hat mir zusätzliche Energie gegeben“, sagte der 19-Jährige nach dem Spiel, in dem er ein Tor erzielt und ein weiteres vorbereitet hatte.

Ob im Heimspiel gegen den Meisterschaftskandidaten PSV Eindhoven (Donnerstag, 20.45 Uhr) erneut afrikanischer Besuch aufwartet, ist noch nicht bekannt. Die Motivation, mit der der Schwede in die Partie gehen wird, muss im Grunde aber auch gar nicht zusätzlich gesteigert werden. Denn der Stürmer kann im Rennen um die Meisterschaft eine bedeutsame Rolle spielen.

Isak will seine beeindruckende Bilanz noch aufpolieren

An der Tabellenspitze der Eredivisie geht es eng zu. Eindhoven muss gegen Willem II nachziehen, um Tabellenführer Ajax Amsterdam (80 Punkte, 111:30 Tore) nicht davonziehen zu lassen. Die Angst vor Alexander Isak ist groß – denn wenn der Angreifer seinen beeindruckenden Lauf (zwölf Tore in 13 Spielen) fortsetzt, könnte sich PSV (77, 92:24) zwei Spieltage vor Schluss aus dem Titelrennen verabschieden.

Im Auswärtsduell bei Excesior Rotterdam (1:1) blieb Isak ohne Tor. Am Spieltag zuvor aber hatte er angekündigt, seine Bilanz noch aufzupolieren. „Natürlich bin ich auch mit meinem Ziel zufrieden. Ich bin jetzt bei zwölf von zwölf – ja, ein schöner Durchschnitt. Aber ich möchte noch öfter treffen“, erklärte er selbstbewusst.

Während PSV wegen Isak und der Ergebnisse in den vergangenen drei Spielen (0:5, 0:0, 2:2) gegen Willem II Tillburg zittert, hat sich der schwedische Nationalspieler zu einem Publikumsliebling entwickelt. „Ja, ich glaube, ich werde hier ziemlich beliebt“, gab er mit einem Augenzwinkern zu. Isak ist noch bis zum Ende der laufenden Saison an den niederländischen Klub ausgeliehen, hat sich aber in der Eredivisie schon längst für höhere Aufgaben empfohlen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben