Videospiel

Borussia Dortmund in Fifa 23: Das sind die stärksten Spieler

| Lesedauer: 3 Minuten
Die Spieler von Borussia Dortmund bejubeln einen Treffer.

Die Spieler von Borussia Dortmund bejubeln einen Treffer.

Foto: dpa

Dortmund  Fifa 23 steht in den Startlöchern und bei Borussia Dortmund gibt es einige interessante Spieler. Einer gehört zu den Schnellsten der Liga.

Wer Fifa 23 zocken möchte, sollte die Spielerkarten von Borussia Dortmund im Auge behalten. Neben den üblichen Verdächtigen, wie etwa Topstar Marco Reus, gibt es in diesem Jahr zum Start auch einige vielversprechende, günstige Karten für Starterteams. Welche BVB-Spieler sind am stärksten?

Borussia Dortmund: Zwei 85er-Karten führen das Ranking an

Schauen wir auf die Gesamtbewertung, dann sind Marco Reus und Neuzugang Niklas Süle beim BVB am besten weggekommen. Beide haben von Fifa-Entwickler EA Sports eine 85er-Gesamtbewertung erhalten. Bei einem Maximum von 99 eine gute Ausbeute.

Knapp dahinter folgen Jude Bellingham und Mats Hummels, die jeweils eine 84er-Bewertung bekommen haben. Der in der vergangenen Saison so starke Gregor Kobel ist mit einer 83 ebenfalls gut aufgestellt.

Borussia Dortmund hat in Fifa 23 einige interessante Karten

Als günstiger Torhüter mit einer vergleichsweise starken Karte ist Kobel eine interessante Option für erste Mannschaften im beliebten Spielmodus Ultimate Team. Denn wenn das Spiel am 30. September offiziell erscheint, werden viele Spieler erst einmal ihr Geld beisammenhalten müssen. Wer dennoch einen guten Keeper möchte, kann sich für Kobel entscheiden.

» Lesen Sie dazu:

Auch Bellingham überzeugt als kompletter zentraler Mittelfeldspieler, liegt preislich aber deutlich über Kobel. Ähnlich günstig sind dagegen Emre Can und Nico Schlotterbeck zu haben. Beide können in der Innenverteidigung, Can auch im Mittelfeld eingesetzt werden. Mit einer 76er-Tempowert (Schlotterbeck) und einem 80er-Tempowert (Can), sowie guten Defensiv- und Physiswerten sind beide für den Start vielversprechend aufgestellt.

Borussia Dortmund in Fifa 23: Karim Adeyemi rennt allen davon

Apropos Tempo. Der Wert ist unter Fifa-Zockern seit Jahren der beliebteste, weil er in der Regel die Spiele entscheidet. Schnelle Spieler sind stärker als langsame, auch wenn dafür andere Werte schwächer sind.

Wer sich zum Start schnelle Spieler ins Team stellen möchte, wird ebenfalls bei Borussia Dortmund fündig. Karim Adeyemi hat zwar nur eine 75er-Gesamtbewertung, ist mit seiner 93 bei Tempo aber der Fünftschnellste im Spiel. Donyell Malen ist mit einem 88er-Tempowert nicht viel langsamer, hat mit 79 aber ein deutlich höheres Gesamtrating.

Platz drei im BVB-Kader belegt dahingehend Nico Schulz. Mit seiner 74er-Silberkarte ist er zwar eher keine Option für viele Fifa-Teams, bringt aber einen Tempowert von 85 mit.

Borussia Dortmund: Haller mit starker Fifa-Karte, aber zu langsam

Am unteren Ende der Temposkala befindet sich bei den Feldspielern Soumalia Coulibaly. Der Innenverteidiger hat da nur eine 62er-Bewertung bekommen. Mittelfeldmann Göktan Gürpüz ist mit einem 65er-Temporating auch nicht viel schneller. Neuzugang Sébastien Haller hat zwar eine Gesamtbewertung von 82, ist mit einer 65 bei Tempo aber wohl ebenfalls zu langsam, um in den klassischen Startteams mitzuhalten.

Der drittlangsamste Feldspieler von Borussia Dortmund ist Linksverteidiger Tom Rothe, der auf seiner 65er-Silberkarte einen 67er-Tempowert hat. Sie alle sind für Startteams eher keine Option.

» Lesen Sie dazu: Fifa 23: Die schnellsten Spieler für euer Bundesliga-Team

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: BVB

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER