BVB

BVB: Ovationen für Lukasz Piszczek bei Polen-Abschied

Stolz: Lukasz Piszczek von Borussia Dortmund vor seinem letzten Länderspiel für Polen.

Stolz: Lukasz Piszczek von Borussia Dortmund vor seinem letzten Länderspiel für Polen.

Foto: Reuters

Essen.  BVB-Profi Lukasz Piszczek wurde am Dienstagabend am Rande des 3:2-Sieges der Polen gegen Slowenien aus der polnischen Nationalelf verabschiedet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es war kurz vor der Pause im Fußball-Länderspiel zwischen Polen und Slowenien: Mit stehenden Ovationen wurde Polens Nationalspieler Lukasz Piszczek bei seiner Auswechselung von den 58.145 Zuschauern im ausverkauften Nationalstadion von Warschau gefeiert. Beide Mannschaften standen Spalier, als der 34-jährige Piszczek, in der Bundesliga aktiv für Borussia Dortmund, nach 66 Länderspielen zum letzten Mal den Rasen des Nationalstadions verließ.

BVB-Profi Piszczek schließt Rücktritt vom Rücktritt aus

Vor dem Spiel hatte Polens Verbandschef Zbigniew Boniek das Dortmunder Urgestein - Piszczek spielt seit Sommer 2010 bei der Borussia - geehrt. Am Tag danach folgte die Einladung zum gemeinsamen Frühstück mit Polens Premierminister Mateusz Morawiecki. ",Piszczu', wir danken dir noch einmal für die 66 Spiele für die polnische Nationalmannschaft, für die vielen Jahre mit dem Adler auf der Brust und die Millionen glücklichen Gesichter, für die du mit deinen Leistungen bei den polnischen Fans gesorgt hast!" Diese Worte veröffentlichte Morawiecki auf seinem Facebook-Account.

Piszczeks Vertrag beim BVB läuft am Saisonende aus. Einen Rücktritt vom Rücktritt aus der polnischen Nationalmannschaft schließt er aus - weiter Fußball spielen will er aber noch. Piszczek: "Ich bin ein Mensch, der an einer wichtigen Entscheidung festhält und sie nicht mehr ändert. Doch einen zweiten Abschied plane ich noch nicht. Ich will noch weiter Fußball spielen und hoffe, dass ich bei der Borussia noch bis Juni 2021 bleibe."

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben