Borussia Dortmund

BVB-Star jetzt wertvollster Bundesliga-Spieler, sechs Profis verlieren

| Lesedauer: 2 Minuten
Kein Grund zur Aufregung: BVB-Star Jude Bellingham ist der wertvollste Spieler der Bundesliga.

Kein Grund zur Aufregung: BVB-Star Jude Bellingham ist der wertvollste Spieler der Bundesliga.

Foto: firo

Dortmund.  Das Portal Transfermarkt.de hat ein Update vorgenommen. Beim BVB büßen sechs Spieler ein, dafür spielt der wertvollste Profi der Liga beim BVB.

Mit erst 19 Jahren gehört Jude Bellingham zu den wichtigsten Spielern bei Borussia Dortmund. Der Engländer ist dritter Kapitän, Nationalspieler und steht wohl bei so ziemlich jedem Topklub auf dem Zettel. In der neuen Saison verpasste der Jungstar noch keine einzige Minute. Das Portal Transfermarkt.de reagierte nun auf die anhaltend steile Entwicklung des Mittelfeldmanns und machte ihn zum wertvollsten Spieler der gesamten Bundesliga. Das geht aus dem am Mittwoch veröffentlichen Update der Marktwerte hervor.

Jamie Bynoe-Gittens: BVB-Talent verdoppelt Marktwert

Bellingham steht nun mit 90 Millionen Euro alleine an der Spitze der Rangliste. Zuvor lag er bei 80 Millionen Euro und teilte sich Platz eins mit dem Leipziger Christopher Nkunku und Bayerns Joshua Kimmich. "Fakt ist, dass Bellingham von den Rahmenbedingungen wie Spielerprofil, Entwicklungspotenzial und Erfahrungswerten für englische Klubs ein äußerst interessanter Spieler ist - folglich hat er ein enormes Ablösepotential", begründet Frederic Hillmann, Markwerte-Admin Bundesliga.

BVB gegen Schalke: Mehr News zum Derby

Neben Bellingham können sich drei weitere Dortmunder über eine Aufwertung freuen. Der Marktwert von Jamie Bynoe-Gittens wurde gar von vier auf acht Millionen Euro verdoppelt. Der Youngster fällt aktuell zwar aus, machte zuvor aber mit einem ersten Bundesliga-Tor auf sich aufmerksam.

Stürmer Anthony Modeste legte um eine Million zu. Sein neuer Marktwert beträgt vier Millionen Euro. Das dürfte allein in seinem Wechsel aus Köln zu einem Champions-League-Klub zu begründen sein, denn sportlich überzeugen konnte der 34-Jährige bisher nicht. Und der als Nummer zwei aus Regensburg gekommene Alexander Meyer wird neuerdings mit einer Million Euro notiert (+300.000 Euro).

Der BVB hat allerdings auch sechs Profis in seinen Reihen, die an Marktwert einbüßen mussten. Abgesehen von Raphael Guerreiro, den schwankende Leistungen von 25 auf 20 Millionen zurückwarfen, handelt es sich dabei um Ersatzspieler. Emre Can (16 auf 14 Millionen Euro) und Nico Schulz (vier auf zwei Millionen Euro) verloren jeweils um zwei Millionen Euro. Einen Wertverlust von drei Millionen Euro verzeichnete Thorgan Hazard (15 auf 12 Millionen Euro). Der Dauer-Verletzte Mateu Morey wird nur noch auf 1,5 Millionen Euro geschätzt (-2,5 Millionen Euro). Ersatzkeeper Luca Unbehaun steht bei einer Million Euro (-500.000 Euro).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: BVB

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER