Länderspiele

Diese BVB-, Schalke und VfL-Profis spielen international

Schalkes Mittelfeldspieler Suat Serdar (m.) im Derby gegen den BVB.

Schalkes Mittelfeldspieler Suat Serdar (m.) im Derby gegen den BVB.

Foto: firo

Dortmund.  Am Wochenende pausiert die Bundesliga. Auf den Trainingsplätzen der beiden großen Revierklubs wird es aufgrund vieler Abstellungen übersichtlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum dritten Mal in dieser Saison unterbricht die Fußball-Bundesliga am kommenden Wochenende den Spielbetrieb zugunsten der Nationalmannschaften. Für die meisten Profis von Vizemeister Borussia Dortmund ist das nicht mit einer Pause verbunden. Gleich 14 BVB-Spieler sind nach der 0:4-Blamage gegen die Bayern zu ihren Auswahlteams gereist und werden im Einsatz sein. Kapitän Marco Reus wird hingegen im Ruhrgebiet bleiben, um seine Probleme mit dem Sprunggelenk auszukurieren.

Ein besonderes Spiel wartet auf Lukasz Piszczek. Der polnische Verteidiger erhält zum EM-Qualifikationsspiel gegen Slovenien am 19. November (Dienstag) sein Abschiedsspiel aus der Nationalmannschaft.

Diese 14 BVB-Spieler sind international im Einsatz: Manuel Akanji (Schweiz - Georgien, Gibraltar - Schweiz), Paco Alcácer (Spanien - Malta Spanien Rumänien), Julian Brandt (Deutschland - Weißrussland, Deutschland - Nordirland), Leonardo Balerdi (Argentinien U23 - Internationales Turnier), Jacob Bruun Larsen (Ukraine U21 - Dänemark U21, Dänemark U21 - Malta U21), Thomas Delaney (Dänemark - Gibraltar, Irland - Dänemark), Raphael Guerreiro (Portugal - Litauen, Luxemburg - Portugal), Achraf Hakimi (Marokko - Mauretanien, Burundi - Marokko), Thorgan Hazard (Russland - Belgien, Belgien - Zypern), Lukasz Piszczek (Polen - Slovenien), Jadon Sancho ( England - Montenegro, Kosovo - England), Nico Schulz (Deutschland - Weißrussland, Deutschland - Nordirland), Axel Witsel (Russland - Belgien, Belgien - Zypern), Dan-Axel Zagadou (Frankreich U21 - Georgien U21, Schweiz U21 - Frankreich U21).

Revierrivale Schalke 04 muss acht Profis abstellen. Suat Serdar steht zum zweiten Mal in Serie im Aufgebot für einen Länderspiel-Doppelpack der deutschen Nationalmannschaft. Für die anstehenden EM-Qualifikationsspiele der U21-Nationalteams ihrer Länder haben Markus Schubert (Deutschland) und Ahmed Kutucu (Türkei) jeweils eine Einladung erhalten. Schubert absolviert mit der DFB-Auswahl am Sonntag (17.11.) in Freiburg ein Duell mit der U21 Belgiens. Kutucu ist am Dienstag (19.11.) mit der Türkei bei der U21-Auswahl Andorras zu Gast.

Diese acht Schalke-Profis sind international im Einsatz: Ozan Kabak (Türkei – Island, Andorra – Türkei), Ahmed Kutucu (U21-EM-Qualifikation, Andorra – Türkei), Rabbi Matondo (EM-Qualifikation: Aserbaidschan – Wales, Wales – Ungarn), Weston McKennie (CONCACAF Nations League: USA – Kanada, Kuba – USA), Levent Mercan (U20-Länderspielreihe: Portugal – Deutschland), Alessandro Schöpf (EM-Qualifikation: Österreich – Nordmazedonien, Lettland – Österreich), Markus Schubert (U21-EM-Qualifikation, Deutschland – Belgien), Suat Serdar (EM-Qualifikation: Deutschland – Weißrussland, Deutschland – Nordirland).

Auch Zweitligist VfL Bochum könnte bis zu fünf Spieler Spieler abgeben. Silvère Ganvoula ist vom kongolesischen Verband angefordert worden, Chung-Yong Lee steht für Südkorea auf Abruf zur Verfügung. Vitaly Janelt hat mit der deutschen U21 in der EM-Qualifikation eine schwere Aufgabe vor der Brust. Am 17. November trifft die Mannschaft von VfL-Legende Stefan Kuntz in Freiburg auf den wohl härtesten Konkurrenten Belgien. Anstoß ist um 16 Uhr. Am 18. November tritt die deutsche U20 zu einem Testspiel in Portugal an, Austragungsort ist Aveiro. Mit von der Partie: Manuel Wintzheimer, der die Mannschaft jüngst als Kapitän anführen durfte und als Torschütze glänzte. Für die deutsche U19 ist zudem Moritz Römling auf Abruf nominiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben