BVB

Michael Skibbe und Otto Addo kehren zum BVB zurück

Michael Skibbe (52) trainierte in der Bundesliga Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC

Michael Skibbe (52) trainierte in der Bundesliga Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC

Foto: Darko Bandic / dpa

Dortmund  Borussia Dortmund verkündet die Rückkehr von Trainer Michael Skibbe und Otto Addo. Beide bekommen wichtige Rollen in der Jugendarbeit des Klubs.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Borussia Dortmund hat seine ersten Neuverpflichtungen für die neue Saison. Allerdings ist davon weniger der Spielerkader des Fußball-Bundesligisten als das Trainerteam für den Nachwuchsbereich betroffen. Dafür sind die Namen, die die Schwarz-Gelben am Mittwoch bekannt gaben, allerdings ziemlich große: Michael Skibbe, von 1989 bis 2000 bereits beim BVB von der Jugend bis zu den Profis beschäftigt, übernimmt die U19 und hat als Cheftrainer des gesamten Dortmunder Nachwuchses großen Einfluss auf die Entwicklung der Talente. Otto Addo, der von 1999 bis 2005 für den BVB in der Bundesliga stürmte, übernimmt den neugeschaffenen Posten des Talente-Trainers und arbeitet an der Schnittstelle zwischen Junioren und Profis. Beide nehmen am 1. Juli ihren Dienst in Dortmund-Brackel auf.

„Mit Michael Skibbe und Otto Addo professionalisieren wir uns elementar im wichtigen Übergangsbereich der Altersklasse U17 bis U23, um eine konstant hohe Durchlässigkeit zu der Profiabteilung zu gewährleisten“, erklärte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc. Nachwuchs-Koordinator Lars Ricken ist bei dieser strategisch wichtigen Entscheidung davon überzeugt, „dass Michael Skibbe den Spielern den letzten Schliff für den Seniorenbereich geben wird und gleichzeitig unseren jungen Trainer-Teams bei ihrer Ausbildung unterstützend und begleitend helfen kann.“

Skibbe wird bei der U19 Nachfolger von Benjamin Hoffmann, der als Sportlicher Leiter des Aufbaubereichs im Dortmunder Nachwuchsleistungszentrum weiterarbeiten soll. Er führte die A-Jugend der Borussia 2017 zur Deutschen Meisterschaft, einer von fünf Titeln der U17 und U19 in den vergangenen fünf Jahren. „Durch diese Erfolge herrscht keine Zufriedenheit“, sagt Ricken. „Wir wollen uns stetig weiterentwickeln und eine Vorreiterrolle im deutschen Nachwuchsfußball einnehmen. Und ein Punkt dabei ist, Michael Skibbe als ehemaligen Trainer aus dem Nachwuchsbereich, der lange Zeit im Profibereich gearbeitet hat, mit seiner Erfahrung und seinem Wissen zurück ins Nachwuchsleistungszentrum zu holen, um auch in Zukunft erfolgreich zu bleiben.“ Skibbe hatte zuletzt die Nationalmannschaft Griechenlands trainiert, 2002 war er in Japan und Südkorea an der Seite von Teamchef Rudi Völler am Gewinn der Vizeweltmeisterschaft der deutschen Nationalmannschaft entscheidend beteiligt. In der Saison 1999/2000 hatte der heute 53-Jährige nach dem 0:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern am 18. Spieltag als Bundesligatrainer beim BVB aufhören müssen. Später saß er in der Bundesliga noch ein Eintracht Frankfurt und Hertha BSC auf der Trainerbank. (ab)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben