Borussia Dortmund

Watzke: Bei Raphael Guerreiro Entscheidung in zwei Wochen

In seinem Büro in der BVB-Geschäftsstelle: Hans-Joachim Watzke.Interview.

In seinem Büro in der BVB-Geschäftsstelle: Hans-Joachim Watzke.Interview.

Foto: Lars Heidrich / Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Dortmund.  BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke drängt bei Guerreiro auf eine schnelle Vertragsentscheidung. Bei Mario Götze dagegen sieht er Zeit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat eine Entscheidung über die Zukunft von Raphaël Guerreiro innerhalb der kommenden zwei Wochen angekündigt. "Wir würden gerne mit Rapha verlängern, das ist kein Geheimnis, aber es gehören immer mehrere Parteien dazu", sagte Watzke den "Ruhr Nachrichten" und Radio 91.2. "Es wäre ganz gut, wenn wir in den nächsten 14 Tagen Klarheit hätten." Der Vertrag des Portugiesen bei dem Fußball-Bundesligisten läuft 2020 aus, auch ein Wechsel galt zuletzt als mögliche Option.

Keine Eile bei Mario Götze

Im Fall des 2014er-Weltmeisters Mario Götze hat BVB-Boss Watzke dagegen keine Eile. Er wünsche sich "dass wir Mario mehr Zeit lassen", sagte der Geschäftsführer von Borussia Dortmund. Götze wolle sicherlich erst einmal herausfinden, "wie sein sportlicher Wert in der neuen Saison ist und wie viele Spielanteile er bekommt". Auch der Vertrag des Offensivspielers bei den Westfalen läuft im kommenden Jahr aus.

BVB - Alle News rund um Borussia Dortmund Für die neue Bundesliga-Saison, in der der Vizemeister offensiv den Titel als Ziel ausgegeben hat, ist Watzke optimistisch. "Ich glaube, dass wir bereit sind", sagte er. "Die Basis ist erarbeitet, alle lechzen nach mehr. Und jetzt probieren wir’s halt mal." (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben