Nationalmannschaft

DFB-Manager: Frauen-Team bei Social Media Vorbild für Männer

Wünscht sich von den Nationalspielern mehr Aktivitäten auf Social Media: Kay Dammholz.

Wünscht sich von den Nationalspielern mehr Aktivitäten auf Social Media: Kay Dammholz.

Foto: Roland Weihrauch/dpa

Düsseldorf. Der Deutsche Fußball-Bund wünscht sich von den Spielern der Nationalmannschaft mehr Social-Media-Aktivitäten.

Kay Dammholz, Rechte-Manager bei der DFB GmbH & Co KG, nannte beim Kongress SpoBis in Düsseldorf das Frauen-Team als Vorbild. «Die kamen selber und hatten Ideen. Die hatten total Spaß dran», berichtete Dammholz über den Einsatz der EM-Mannschaft rund um das Turnier in England.

«Da müssen wir bei den Männern noch mehr machen», erklärte der DFB-Manager auch mit Blick auf die anstehende WM in Katar. Den viel beschäftigten Fußball-Profis müsse man «Zeit abzwacken», sagte Dammholz: «Wir trotzen uns Minuten ab.»

© dpa-infocom, dpa:220921-99-845011/2 (dpa)

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER