Fussball

Ex-BVB-Star Aubameyang trifft, Arsenal siegt - ohne Özil

Pierre-Emerick Aubameyang

Pierre-Emerick Aubameyang

Foto: AFP

London.  Erfolgreicher Premier-League-Auftakt für den FC Arsenal. Gegen den Stadtrivalen FC Fulham gab es einen souveränen 3:0-Erfolg.

Der FC Arsenal hat ohne den ehemaligen deutschen Fußball-Weltmeister Mesut Özil zum Auftakt der englischen Premier League gegen den Aufsteiger FC Fulham mit 3:0 (1:0) gewonnen. Arsenal ging früh durch einen Treffer von Alexandre Lacazette (9. Minute) in Führung, der Fehler in der Abwehr der Hausherren ausnutzte. Der brasilianische Neuzugang Gabriel, den Arsenal erst vor Kurzem vom OSC Lille verpflichtet hatte, bescherte den Londonern nach einer Ecke seines ebenfalls neuen Landsmanns Willian den zweiten Treffer (50.). Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang (57.) besiegelte den Sieg im Londoner Derby, das vor leeren Rängen ausgetragen wurde.

Mesut Özil nur auf der Bank

Der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler Özil musste den Sieg seiner Mannschaft von der Bank aus beobachten. Arsenal-Coach Mikel Arteta hatte ihm bereits am Freitag wenig Hoffnung auf einen Einsatz gemacht. „Es gibt keine Updates“, sagte der Spanier Arteta, als er auf den Weltmeister von 2014 angesprochen wurde. Schon seit längerem ist bekannt, dass Arsenal seinen Topverdiener, dessen Vertrag noch bis zum Sommer 2021 läuft, loswerden will. Özil hat einen vorzeitigen Abschied allerdings kategorisch ausgeschlossen. Seit der coronabedingten Liga-Unterbrechung kam er nicht mehr zum Einsatz. (dpa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben