Akpoguma

Fortuna ist schockiert: Akpoguma erleidet Halswirbelbruch

Schwer verletzt: Kevin Akpoguma von Fortuna Düsseldorf.

Foto: Getty Images

Schwer verletzt: Kevin Akpoguma von Fortuna Düsseldorf. Foto: Getty Images

Düsseldorf.  Bei einem unglücklichen Zusammenprall haben sich Kevin Akpoguma von Fortuna Düsseldorf und Bernd Nehrig vom FC St. Pauli schwer verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für die Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf und FC St. Pauli begann das Spiel am Freitagabend mit einem Schock: Düsseldorfs Kevin Akpoguma und Gegenspieler Bernd Nehrig prallten bei einem Kopfballduell in der 11. Minute unglücklich aneinander und mussten nach längerer Behandlungspause ausgewechselt werden. Beide Spieler wurden zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Nach dem Spiel, das St. Pauli mit 3:1 für sich entschieden hatte, folgten die Diagnosen. Akpoguma brach sich den ersten Halswirbel. "Die Diagnose hat uns alle schockiert. Unsere Gedanken sind bei Kevin", sagte Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel. Akpoguma hat nach Angaben der medizinischen Abteilung des Vereins vom Abend allerdings "keine neurologischen Ausfälle" und "keine Lähmungserscheinungen". Es sei noch unklar, ob der Profi operiert werden müsse.

Bei Nehrig wurde eine Einblutung im Kreuzbein-Darmbein-Gelenk diagnostiziert. (sid/we)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik