Fußball-Testspiel

Marcel Sobottka verletzt sich im Test gegen den FC Emmen

Die Physiotherapeuten führen Marcel Sobottka vom Platz.

Die Physiotherapeuten führen Marcel Sobottka vom Platz.

Foto: Christof Wolff

Marbella.   Fortuna gewinnt das Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten FC Emmen mit 1:0. Jaroslav Drobny steht vor Wechsel nach Düsseldorf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine allem Anschein nach schwerere Verletzung bei Marcel Sobottka hat den 1:0 (0:0)-Sieg von Fortuna Düsseldorf gegen den niederländischen Erstligisten FC Emmen getrübt. „Das sah gar nicht gut aus. Das stellt das Spiel natürlich total in den Schatten“, sagte Trainer Friedhelm Funkel nach dem zweiten Testspiel im Rahmen des Wintertrainingslagers in Südspanien.

Sobottka war kurz vor Ende des Spiels in einem Zweikampf mit Jafar Arias umgeknickt. Minutenlang lag der 24-Jährige am Boden und vergrub das Gesicht in seinen Händen. Schließlich humpelte er mit dickem Eisbeutel am linken Knöchel, gestützt von Betreuern, in die Kabine. In einem ansonsten recht schwachen Testspiel hatte Kapitän Oliver Fink das entscheidende Tor erzielt (62.).

Rensing stand erneut im Tor

Im Tor stand erneut Michael Rensing. „Rapha (Raphael Wolf, Anm. d. Red.) ist noch nicht fit genug“, erklärte Funkel. „Rensing wird auch am Sonntag beim Telekom-Cup und in Augsburg spielen, weil Rapha einfach noch nicht so weit ist.“ Wolf war in der Hinrunde über weite Strecken mit einer langwierigen Nackenverletzung ausgefallen.

Zudem wird es bald neue Konkurrenz für die beiden Torhüter geben: Der Wechsel von Jaroslav Drobny zur Fortuna steht kurz bevor. Einzig der Medizincheck steht noch aus. Der 39-jährige Tscheche kommt auf Leihbasis bis Saisonende von Ligakonkurrent Werden Bremen nach Düsseldorf. „Wenn es so kommt, bekommen wir einen Super-Typ, den ich aus meine Zeit bei Hertha BSC sehr gut kenne und schätze“, erklärte Funkel. (erer)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben