2. Bundesliga

Unentschieden im Topspiel: Kiel bleibt an der Spitze

Kiels David Kinsombi (links) köpft den Ball vor Düsseldorfs Oliver Fink weg.

Foto: dpa

Kiels David Kinsombi (links) köpft den Ball vor Düsseldorfs Oliver Fink weg. Foto: dpa

Kiel.  Es war ein rassiges Topspiel der 2. Bundesliga: Holstein Kiel und Fortuna Düsseldorf haben sich 2:2-Unentschieden getrennt. Der Spielbericht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Holstein Kiel hat die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga erfolgreich verteidigt, die mögliche Herbstmeisterschaft jedoch zunächst verpasst. Der Aufsteiger kam im Spitzenspiel gegen Verfolger Fortuna Düsseldorf zu einem 2:2 (0:1) und blieb damit im neunten Ligaspiel nacheinander ungeschlagen. Die Fortuna wartet dagegen bereits seit fünf Partien auf einen Sieg, bleibt nach 16 Spieltagen aber mit einem Punkt Rückstand im Windschatten des Spitzenreiters.

Der starke Benito Raman (43.) hatte Düsseldorf vor 11.748 Zuschauern im Holstein-Stadion verdient in Führung gebracht, Kingsley Schindler (55.) und Dominick Drexler (70.) drehten die Partie, ehe Rouwen Hennings (85.) zum Endstand traf. Kiel vergab trotz deutlicher Überlegenheit in der zweiten Halbzeit den zehnten Saisonsieg. Zweimal hatten die Störche Pech: Aaron Seydel (28./50.) traf die Latte und den Außenpfosten - die Aluminiumtreffer Nummer 12 und 13 in dieser Saison.

Diskussionen wegen Foulelfmeter

Die Düsseldorfer kamen nach dem Seitenwechsel kaum noch vor das Tor der Hausherren und haderten mit Schiedsrichter Martin Petersen (Stuttgart), der ihrer Meinung nach Rafael Czichos (57.) mit Gelb-Rot hätte vom Platz stellen müssen. Auch der Foulelfmeter von Marvin Ducksch, den Drexler im Nachschuss verwandelte, zog Diskussionen nach sich. Hennings belohnte die Fortuna in der Schlussphase für ihren aufopferungsvollen Kampf. (sid)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik