Fußball

Eklat bei Amsterdam: Ex-Gladbacher Amin Younes verweigert seine Einwechslung

Amin Younes.

Foto: firo

Amin Younes. Foto: firo

Amsterdam.  Der ehemalige Gladbach-Spieler Amin Younes wollte beim Spiel seines derzeitigen Klubs Ajax Amsterdam kurz vor Schluss nicht das Feld betreten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der niederländische Fußballclub Ajax Amsterdam hat den deutschen Stürmer Amin Younes für seine Arbeitsverweigerung bestraft. Ajax-Trainer Erik ten Hag schloss Younes für mindestens zwei Wochen aus dem Kader der ersten Mannschaft aus, wie der Verein am Montag mitteilte. Younes, dessen Vertrag mit dieser Spielzeit ausläuft, hatte im Spiel der Ehrendivision am Sonntag gegen SC Heerenveen (4:1) seine Einwechslung verweigert, weil er sie für "unnötig" hielt.

Trainer Ten Hag wollte den früheren Mönchengladbacher kurz vor Spielende einwechseln um ihn nach eigenen Worten für sein gutes Tranining zu belohnen. Doch der Deutsche blieb auf der Reservebank sitzen und schüttelte ablehnend den Kopf.

"Ten Hag hat am Montagmorgen ein Gespräch mit Younes geführt und ihm mitgeteilt, dass er die nächsten zwei Wochen mit der zweiten Mannschaft von Ajax trainieren wird", heißt es auf der Homepage von Ajax.

Younes wollte zum SSC Neapel wechseln

Younes wollte im Winter zum italienischen Spitzenclub SSC Neapel wechseln. Dann hatte er sich jedoch im Januar aus privaten Gründen entschieden, bis zum Ende der Spielzeit in Amsterdam zu bleiben. Seither ist er aber kein Stammspieler mehr bei Ajax. Ob er nun nach Ende seines Vertrages nach Neapel wechseln wird, ist unklar. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik