Gladbach

Ginter trainiert mit Maske bei Borussia Mönchengladbach

Matthias Ginter beim ersten Gladbacher Mannschaftstraining im Jahr 2019.

Matthias Ginter beim ersten Gladbacher Mannschaftstraining im Jahr 2019.

Foto: dpa

Mönchengladbach  Borussia Mönchengladbach kann Matthias Ginter zurück im Training begrüßen. Der Abwehrspieler trägt nach einer Fraktur der Augenhöhle eine Maske.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit Nationalspieler Matthias Ginter hat Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach am Donnerstag das erste Mannschaftstraining zur Vorbereitung auf die Rückrunde bestritten. Der Verteidiger, der Ende November im Ligaspiel gegen Hannover 96 (4:1) eine Fraktur der Augenhöhle erlitten hatte, absolvierte die Einheit mit einer Schutzmaske. Kapitän Lars Stindl trainierte mit Teamkollege Christoph Kramer abseits der Mannschaft.

Stürmer Alassane Pléa fehlte. Der 25 Jahre alte Franzose war durch einen Magen-Darm-Virus geschwächt und stand am Donnerstag nicht auf dem Trainingsplatz. Außer Pléa musste Chefcoach Dieter Hecking auch auf den Brasilianer Raffael verzichten. Der 33-Jährige hatte sich vor der Winterpause einen Schlüsselbeinbruch zugezogen.

Hofmann ist optimistisch

"Wir sind bisher im Gesamtpaket sehr gut aufgetreten. Dies gilt es weiter zu verfeinern, dann steht uns nichts im Wege, dass wir weiter erfolgreich sind", sagte Mittelfeldspieler Jonas Hofmann.

Am Samstag bricht der Tabellendritte der Bundesliga ins Trainingslager ins spanische Jerez auf. Zum Rückrundenauftakt treten die Fohlen am 19. Januar bei Bayer Leverkusen an. (sid, dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben