3. Liga

KFC Uerdingen verpflichtet Ex-Schalker Jan Kirchhoff

Jan Kirchhoff.

Jan Kirchhoff.

Essen.  Der KFC Uerdingen hat sich bislang auf dem Transfermarkt zurückgehalten. Nun setzen die Krefelder ein dickes Ausrufezeichen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der KFC Uerdingen präsentierte am Freitagabend eine Top-Neuverpflichtung für die kommende Drittliga-Spielzeit: Jan Kirchhoff wird in der kommenden Saison für die Krefelder auflaufen. Der 28 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler, der auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann, erhält an der Grotenburg einen Zweijahresvertrag.

Kirchhoff spielte in der Bundesliga für den FSV Mainz 05, danach zog es ihn zum FC Bayern München. Mit dem deutschen Rekordmeister feierte Kirchhoff zwei Meister-Titel und gewann zudem auch zweimal den DFB-Pokal. Der MSV Duisburg sucht neue Spieler mit Führungsqualität

In seiner Zeit beim FC Bayern zwischen Juli 2013 und Januar 2016 wurde er auch an den FC Schalke 04 verliehen. Für die Bayern bestritt er zwölf und für Schalke 20 Pflichtspiele. Im Sommer 2016 wechselte er nach England und spielte für den AFC Sunderland und die Bolton Wanderers. Für Sunderland kam er 23 Mal zum Einsatz und für Bolton schnürte er in vier Pflichtspielen seine Schuhe. Zuletzt stand der ehemalige Juniorennationalspieler in der 2. Bundesliga beim 1. FC Magdeburg unter Vertrag.

KFC-Trainer Vogel: "Mit Jan Kirchhoff wechselt ein toller Charakter zu uns"

KFC-Cheftrainer Heiko Vogel freut sich über den Zuwachs aus der 2. Bundesliga: "Mit Jan Kirchhoff wechselt ein toller Charakter und absoluter Schlüsselspieler zu uns. Er wird das Team nochmal entscheidend verstärken und führen. Ich freue mich, dass Jan sich für den Weg des KFC Uerdingen entschieden hat.

KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart ergänzt: "Wir freuen uns sehr, dass Jan Kirchhoff sich für den KFC Uerdingen entschieden hat. Viele Vereine sind an ihm interessiert gewesen und haben alles gegeben. Für uns ist diese Verpflichtung ein enorm wichtiger Baustein und wird uns sicher noch einmal entscheidend stärken."

Zuvor hatten die Uerdinger bereits Tobias Rühle (Preußen Münster) und Christian Kinsombi (FSV Mainz 05 II) unter Vertrag genommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben