2. Bundesliga

MSV Duisburg geht mit 0:4 beim SC Paderborn unter

Hinten jubeln die Paderborner, vorne weiß Duisburgs Ahmet Engin nicht weiter.

Hinten jubeln die Paderborner, vorne weiß Duisburgs Ahmet Engin nicht weiter.

Foto: firo

Paderborn.  Nach dem starken 4:4 gegen Tabellenführer Köln konnten die Duisburger nicht nachlegen. Der SC Paderborn zeigte dem MSV beim 4:0 die Grenzen auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aufsteiger SC Paderborn hat seinen Höhenflug in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und damit die Abstiegssorgen des MSV Duisburg deutlich erhöht. Mit 4:0 (2:0) besiegte Paderborn am Samstag den Tabellenvorletzten in der Benteler-Arena vor 11 105 Zuschauern und verkürzte nach den Toren von Philipp Klement (25. Minute), Babacar Gueye (42.), Bernard Tekpetey (59.) und Sebastian Vasiliadis (79.) den Abstand zum Aufstiegsrelegationsplatz auf einen Zähler. Duisburg hat dagegen fünf Spieltage vor Saisonende weiterhin vier Punkte Rückstand auf den Abstiegsrelegationsrang 16.

MSV-Abwehr patzt

Dabei präsentierten sich die Gäste besonders in der ersten Hälfte nicht wie ein Abstiegskandidat. Mutig nach vorne spielend hatte der MSV durch Stanislaw Iljutcenko, Moritz Stoppelkamp und Cauly Oliveira Souza zahlreiche gute Chancen. Während Stoppelkamp und Co. jedoch vorne am guten SC-Schlussmann Leopold Zingerle scheiterten, patzte hinten die MSV-Abwehr: Beim 0:1 kam Klement völlig unbedrängt aus 17 Metern zum Abschluss und beim 0:2 durfte Gueye freistehend aus zwei Meter den Ball über die Torlinie schieben. Ein Aufbäumen der Duisburger in der Schlussphase blieb aus, dafür erhöhten Tekpetey und Vasiliadis für die Hausherren sogar auf 4:0. (dpa)

  • Die Live-Ticker zum Nachlesen:

Paderborn - Duisburg 4:0
Magdeburg - Darmstadt 0:1
Sandhausen - Dresden 3:1
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben