MSV Duisburg

MSV Duisburg: Marvin Compper muss wochenlang pausieren

MSV-Innenverteidiger Marvin Compper (l.) beim Kopfballduell mit Münsters Luca Schnellbacher.

MSV-Innenverteidiger Marvin Compper (l.) beim Kopfballduell mit Münsters Luca Schnellbacher.

Foto: firo

Duisburg.  Der MSV Duisburg muss längere Zeit auf Marvin Compper verzichten. Cem Sabanci trainiert erstmals mit den Profis. Die MSV-Splitter.

Debüt: Cem Sabanci ist seit dieser Woche im Mannschaftstraining der Zebras am Ball. Es ist keine Rückkehr, sondern ein Debüt. Den der 19-Jährige hatte sich im Frühjahr bei der A-Jugend der Zebras einen Kreuzbandriss zugezogen. Der MSV Duisburg gab dem Stürmer im Sommer einen Profi-Vertrag. Sabanci schuftete in der Reha und trainiert nun mit dem Team, das er bislang nur von der Tribüne aus gesehen hat. In den nächsten Wochen soll sich die Intensität erhöhen. Vielleicht klappt es im Saisonverlauf ja auch noch mit einem Einsatz in der Profi-Mannschaft der Meidericher.

Pause: MSV-Trainer Torsten Lieberknecht geht davon aus, dass Marvin Compper der Mannschaft rund vier Wochen nicht zur Verfügung stehen wird. Der Innenverteidiger hatte sich am vergangenen Samstag im Spiel bei Preußen Münster einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zugezogen. In der Hinrunde war der 34-Jährige bereits mit einem Muskelfaserriss in der linken Wade mehrere Wochen ausgefallen.

Training: Die Zebras stimmen sich am Donnerstag trainingstechnisch auf das Spiel gegen Eintracht Braunschweig ein. Erst um 18.30 Uhr bittet Coach Torsten Lieberknecht auf der Klubanlage an der Westender Straße in Meiderich zum Training. Das Heimspiel in der Schauinslandreisen-Arena gegen die Eintracht am Freitag beginnt um 19 Uhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben