2. Bundesliga

MSV Duisburg: Neuer Job für Ex-Trainer Torsten Lieberknecht

Musste beim MSV Duisburg gehen: Der neue Darmstadt-Trainer Torsten Lieberknecht.

Musste beim MSV Duisburg gehen: Der neue Darmstadt-Trainer Torsten Lieberknecht.

Foto: firo

Darmstadt.  Beim MSV Duisburg musste Torsten Lieberknecht zu Beginn der abgelaufenen Saison gehen. Nun erhält er einen Trainerjob in der 2. Bundesliga.

Torsten Lieberknecht übernimmt den Cheftrainer- Posten beim Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98. Der 47-Jährige unterzeichnete am Böllenfalltor einen Vertrag bis zum Juni 2023, wie die Hessen am Dienstagabend via Twitter mitteilten. Lieberknecht, der zuletzt beim MSV Duisburg und davor lange bei Eintracht Braunschweig tätig war, wird damit Nachfolger des kürzlich zum Bundesliga-Absteiger Werder Bremen gewechselten Markus Anfang.

Darmstadt 98 spielte starke Rückrunde in der 2. Bundesliga

„Ich habe schnell festgestellt, dass meine Ansätze und Vorstellungen mit denen des Vereins übereinstimmen“, sagte Lieberknecht zu seiner neuen Aufgabe. Mit den Ideen und Plänen, die Darmstadt „sowohl auf als auch neben dem Platz verfolgt, kann ich mich zu einhundert Prozent identifizieren“, wurde er weiter zitiert.

Sein Vorgänger Anfang hatte mit Darmstadt in der vergangenen Saison nach einer ganz starken Rückrunde den siebten Tabellenplatz in der 2. Liga belegt. In Bremen soll der 46-Jährige gemeinsam mit Geschäftsführer Frank Baumann eine Mannschaft aufbauen, die um den Wiederaufstieg ins Fußball-Oberhaus mitspielen kann.

Beim MSV Duisburg wurde Lieberknecht im vergangenen November entlassen. Nachdem die Zebras unter seiner Regie im Vorjahr knapp den Aufstieg in die 2. Bundesliga verpasst hatten, stürzte die Mannschaft in der Hinrunde der abgelaufenen Saison ab. (fs mit dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: MSV Duisburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben