3. Liga

MSV Duisburg will noch zwei Spieler verpflichten

Neue Trikots, neue Farben, neue Sponsoren. Jonas Brendieck, Vincent Vermeij, Tim Albutat, Lukas Scepanic, Arnold Budimbu, Moritz Stoppelkamp, Vincent Gembalies und Leo Weinkauf (von links) präsentieren die neue Arbeitskleidung der Zebras.

Neue Trikots, neue Farben, neue Sponsoren. Jonas Brendieck, Vincent Vermeij, Tim Albutat, Lukas Scepanic, Arnold Budimbu, Moritz Stoppelkamp, Vincent Gembalies und Leo Weinkauf (von links) präsentieren die neue Arbeitskleidung der Zebras.

Foto: firo Sportphoto/ Jürgen Fromme

Duisburg.  Fußball-Drittligist MSV Duisburg präsentierte am Montag seine Trikotsponsoren für die kommende Saison. Manager Ivo Grlic ist noch nicht fertig.

Eine Überraschung war es nicht mehr – das trübte aber nicht die Freude. Fußball-Drittligist MSV Duisburg präsentierte am Montag in der Arena seine neuen Trikots und die Sponsoren, die mit ihren Firmennamen in der neuen Saison auf der Brust der Zebras werben. Wie berichtet, werden die Meidericher künftig mit zwei unterschiedlichen Werbepartnern unterwegs sein.

Trikots kosten 69,90 Euro

In der Liga und im DFB-Pokal wird Schauinsland-Reisen als Trikotsponsor fungieren und im Niederrheinpokal wird „König Pilsener“ auf den Shirts zu lesen sein. Diese Nachricht war schon etwas länger auf dem Markt und sorgte bei vielen Fans für Euphorie. Zwei lokale Unternehmen bekennen sich zum MSV. Dabei löste vor allem das nun perfekte Engagement der König-Brauerei im Vorfeld in der Anhängerschaft Freude aus. So griff Thomas Schöneberg, Marketing-Leiter beim MSV Duisburg, bei der Präsentation am Montag entsprechend hoch in die Klaviatur: „Auf dieses Trikot haben Generationen gewartet.“

Die Variante mit zwei Sponsoren ist nicht nur selten, sie ist auch ein wenig kompliziert. Da allen Beteiligten klar war, dass im Fanshop ein Ansturm auf das „KöPi“-Trikot zu erwarten ist, musste der MSV einen Haupttrikotsponsor finden, der bereit ist, im Merchandising-Bereich die zweite Geige zu spielen. Schauinsland signalisierte in den Verhandlungen früh, diese Doppelpartnerschaft eingehen zu können. MSV-Präsident Ingo Wald freut sich über den Schulterschluss. „Wir sind glücklich, dass wir mit unseren beiden langjährigen und wichtigen Partnern aus unserer Stadt unsere jetzt noch einmal intensivierte Philosophie des ‚Gemeinsam‘ auch in dieser Kooperation zum Ausdruck bringen“, bekräftigte der 61-Jährige.

Natürlich ist das Haupttrikot traditionell in den Zebra-Streifen gehalten. Neu sind die Farben der Ausweich-Jerseys: dunkelblau und leuchtend gelb.

Das Schauinsland-Trikot soll bereits am Samstag zum Spiel gegen Stoke City im Fanshop erhältlich sein. Auf das König-Pilsener-Trikot müssen sich die Fans hingegen noch ein wenig gedulden. Dieses Trikot soll Anfang August auf den Markt kommen. Die Shirts werden 69,90 Euro kosten. Die Kindergrößen kosten 59,90 Euro. Das „Bier-Trikot“ darf der MSV allerdings aus Jugendschutzgründen nur in den Erwachsenen-Größen verkaufen.

Noch zwei offene Stellen

Mindestens zwei Trikots sind im neuen Kader des MSV noch nicht vergeben. Sportdirektor Ivica Grlic sondiert weiterhin den Spielermarkt. Neben einem dritten Torhüter steht noch ein defensiv variabel einsetzbarer Feldspieler auf der Agenda des Managers. „Da werden wir aber nichts überstürzen“, sagt Grlic, der sich auch vorstellen kann, in diesem Bereich einen talentierten Perspektivspieler unter Vertrag zu nehmen.

Am Dienstag nehmen die Zebras das Training wieder auf. Grlic hofft, dass der eine oder andere zuletzt verletzte Spieler in den den nächsten Tagen wieder zur Verfügung stehen wird.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben