Neuzugang

MSV Duisburg verpflichtet Joshua Bitter von Werder Bremen

Joshua Bitter, hier im Trikot von Schalke 04, wechselt zum MSV Duisburg.

Joshua Bitter, hier im Trikot von Schalke 04, wechselt zum MSV Duisburg.

Foto: Joachim Kleine-Büning

Duisburg.  Joshua Bitter erhält beim MSV Duisburg einen Vertrag bis 2021. Der Rechtsverteidiger entstammt der Knappenschmiede von Schalke 04.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das nächste Talent heuert beim MSV Duisburg an. Der Fußball-Drittligist vermeldete am Donnerstag, dass Joshua Bitter, zuletzt bei der U 23 von Werder Bremen in der Regionalliga Nord am Ball, einen Zwei-Jahres-Vertrag erhält.

Auch Bitter steht für die neue Linie der neuen Meidericher Transferpolitik. Der 22-Jährige – laut Pressemitteilung ist der gebürtige Dorstener „robust, aggressiv und entwicklungsfähig“ – steht noch am Anfang seiner Entwicklung.

21 Spiele für Werder Bremen II

Der MSV zitiert seinen Sportdirektor Ivica Grlic: „Natürlich fällt Joshua noch in die Kategorie Talent, hat aber schon klare Stärken in der Defensive. Doch es steckt noch deutlich mehr in ihm, und das wollen wir fördern und aus ihm herauskitzeln.“

Der Außenverteidiger bestritt in der vergangenen Saison 21 Regionalliga-Spiele für Werder Bremen II und erzielte zwei Tore. Zudem gingen drei Assists auf sein Konto. Bitter stammt aus der Knappenschmiede des FC Schalke 04. Von 2007 bis 2018 durchlief er die Nachwuchs-Mannschaften der Gelsenkirchener. In der Regionalliga West bestritt Bitter 22 Partien für die Königsblauen.

MSV-Trainer Torsten Lieberknecht freut sich über die Verpflichtung: „Er trifft mit seiner Physis das, was wir wollen: ein klassischer Rechtsverteidiger mit robuster und vor allem aggressiv-offensiver Zweikampfführung,“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben