Verletzte

Scepanik und Sicker reisen aus dem Trainingslager des MSV ab

Mit Eifer im Trainingslager am Ball: MSV-Neuzugang Marvin Compper  

Mit Eifer im Trainingslager am Ball: MSV-Neuzugang Marvin Compper  

Foto: MSV Duisburg

Mierlo. .  Trotz der Compper-Verpflichtung dezimiert sich der Kader des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg im Trainingslager in den Niederlanden weiter.

Marvin Compper ist im Trainingslager des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg im niederländischen Mierlo mit Begeisterung auf dem Trainingsplatz am Ball. Der MSV hatte den Innenverteidiger, der zuletzt beim schottischen Meister Celtic Glasgow unter Vertrag stand, am Dienstag verpflichtet. Das freut die Verantwortlichen, doch es gibt neue Hiobsbotschaften.

Außenverteidiger Arne Sicker und Flügelspieler Lukas Scepanik mussten am Donnerstag aus dem Trainingslager abreisen. Sickers Ausfallzeit ist überschaubar. Der frühere Kieler kehrte nach Duisburg zurück, weil er erkrankt ist.

Nur noch 16 Feldspieler

Schlimmer hat es hingegen Lukas Scepanik erwischt. Der Ex-RWE-Spieler zog sich im Training eine schwere Prellung im Knöchelbereich zu. Wie der MSV Duisburg mitteilte, fällt Scepanik auf unbestimmte Zeit aus. Bereits am Montag hatten Innenverteidiger Vincent Gembalies (Belastungsprobleme) und Alfred Budimbu (Knöchelverletzung) das Trainingslager verlassen. Mittelfeldspieler Ahmet Engin war mit einem Sehnenriss im Oberschenkel gar nicht erst nach Mierlo gereist. Damit stehen Trainer Torsten Lieberknecht aktuell nur 16 Feldspieler und zwei Torhüter zur Verfügung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben