Podcast "Fußball Inside"

Wir diskutieren: Warum ist der MSV Duisburg so erfolgreich?

Trainer Torsten Lieberknecht vom MSV Duisburg.

Trainer Torsten Lieberknecht vom MSV Duisburg.

Foto: Mark Bohla / FUNKE Foto Services

Essen.  In unserem Podcast "Fußball Inside" diskutieren wir über Themen rund um den Ruhrgebiets-Fußball. Ab Minute 46 geht es um den MSV Duisburg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auch in der Länderspielpause gibt es in unserem Revierfußball-Podcast "Fußball Inside" viele Diskussionsthemen.

Zu Beginn geht es um Borussia Dortmund. Der BVB verlor das Topspiel beim FC Bayern München mit 0:4 und geht schlecht gelaunt in die Pause. Doch woran liegt es, dass der BVB in München erneut schlecht aussah - vielleicht an Trainer Lucien Favre? Was ist mit Jadon Sancho los? Zugeschaltet ist unser BVB-Reporter Sebastian Weßling, der momentan die Nationalmannschaft begleitet.

Der FC Schalke 04 geht zufrieden in die Pause: 19 Punkte, siebter Platz - das ist okay. Und doch gibt es zwei Themen, die Schalke bewegen. Erstens: Wie gefährlich kann die Verletzungsmisere in der Abwehr noch werden? Momentan fehlen Salif Sané, Matija Nastasic und Benjamin Stambouli. Und zweitens: Die Stürmer treffen nicht. Ist das ein Problem oder hat Trainer David Wagner Recht, wenn er sagt, es sei ihm egal, wer die Tore schießt.

Super läuft es für den MSV Duisburg (ab Minute 46), der trotz einer Verletzungsmisere die Tabelle in der 3. Liga anführt. Doch kann der MSV die Spitzenposition auch behaupten? Wie sieht das Restprogramm aus? Themen für unseren Podcast.

Bleibt Regionalligist Rot-Weiss Essen. RWE gewann in Wuppertal mit einem Last-Minute-Tor mit 2:1, wurde mit einer Pyro-Show von den Fans in Essen empfangen. Nun kommt Alemannia Aachen zur Hafenstraße. Wie groß ist die Euphorie? Wie viele Zuschauer werden kommen? Wir schätzen die Lage ein.

Moderator Christian Hoch diskutiert mit den Funke-Sport-Redakteuren Martin Herms und Andreas Ernst.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben