DFB-Team

Neuer erwägt angeblich Rücktritt aus DFB-Team nach EM 2020

Die Nummer eins im DFB-Tor: Manuel Neuer.

Die Nummer eins im DFB-Tor: Manuel Neuer.

Foto: dpa

München.  Laut einem Medienbericht beschäftigt sich Torwart Manuel Neuer "ernsthaft" mit einem Ende seiner DFB-Laufbahn nach der Europameisterschaft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Torhüter Manuel Neuer erwägt nach einem Bericht der „Sport Bild“ einen Rücktritt aus der Fußball-Nationalmannschaft nach der Europameisterschaft 2020. Wie das Blatt am Mittwoch schrieb, beschäftige sich der Profi des FC Bayern „ernsthaft“ mit einem Ende seiner Karriere in der DFB-Auswahl. Zitiert wurde Neuer dabei nicht.

Zuletzt hatte der Weltmeister von 2014 Anfang September bei einer Nationalmannschafts-Pressekonferenz gesagt, dass er sich nur auf die aktuelle Saison und die EM 2020 konzentrieren wolle. „Ich denke nicht über den Sommer hinaus“, sagte Neuer. Der ehrgeizige Schlussmann wird im kommenden Jahr 34 Jahre alt - sein Ziel dürfte sein, die internationale Laufbahn als Stammspieler zu beenden wie seine ehemaligen Teamkollegen Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger.

Zwist zwischen ter Stegen und Neuer

Marc-André ter Stegen (27) vom FC Barcelona stünde als Nachfolger zwischen den Pfosten bereit. In den vergangenen Tagen sorgte er mit klaren Aussagen zu seiner aktuellen Reservisten-Rolle im DFB-Team und einer deutlichen Replik auf Kritik von Neuer für Aufsehen. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben