Regionalliga-Live

RWE, RWO, Aachen - Sport 1 terminiert weitere Live-Spiele für Regionalliga West

Der Traditions-Knaller aus der Regionalliga West zwischen Rot-Weiss Essen und Alemannia Aachen wird im April beim Münchner TV-Sender Sport 1 übertragen.

Der Traditions-Knaller aus der Regionalliga West zwischen Rot-Weiss Essen und Alemannia Aachen wird im April beim Münchner TV-Sender Sport 1 übertragen.

Foto: Tillmann

Essen.  Fußball-Fans der Regionalliga West können weitere Spiele bei Sport 1 live im TV verfolgen. Darunter befinden sich Partien von RWE, RWO, Alemannia Aachen und WSV.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rot-Weiss Essen, Rot-Weiß Oberhausen, Alemannia Aachen, SG Wattenscheid 09, Wuppertaler SV... Traditionsvereine kicken in der Regionalliga West nun wirklich genug: Darum stellt der Münchner Spartensender Sport 1 in den Stadien im Westen auch weiter munter seine TV-Kameras auf. Erst im vergangenen Jahr verlängerte der Sender die Verträge mit den Regionalliga-Trägern Norddeutscher Fußball-Verband, Westdeutscher Fußballverband, Regionalliga Südwest GbR und Bayerischer Fußball-Verband langfristig bis ins Jahr 2021.

Wer nicht persönlich den Weg ins Stadion sucht, kann sich bereits im Kalender weitere Begegnungen anstreichen. Denn: Auch die Regionalliga West ist bei den geplanten Live-Übertragungen mit traditionsreichen Begegnungen vertreten. Eine Übersicht.

KFC Uerdingen gegen Viktoria Köln

Bereits einstimmen konnten sich die Fans auf das Gipfeltreffen zwischen dem KFC Uerdingen und Vikoria Köln. Am Sonntag, 25. März, platziert Sport 1 in der Grotenburg seine Kameras und startet die Live-Übertragung um 14.55 Uhr. Der Anstoß beim reizvollen Duell Tabellenführer gegen Verfolger ist um 15 Uhr. Klar, nicht nur die TV-Zuschauer dürften dann auf eine torreichere Partie als bei der Nullnummer im Hinspiel hoffen.

Rot-Weiß Oberhausen gegen Wuppertaler SV

Auch an den österlichen Feiertagen macht der Westen keine Osterhasen-Pause: Am Montag, 2. April, treten im Oberhausener Stadion Niederrhein Rot-Weiß Oberhausen und der Wuppertaler SV gegeneinander an. Beim Mittagessen müssen sich alle Schlachtenbummler allerdings beeilen. Um 12.55 Uhr gibt es für die um 13 Uhr startende Partie auf Sport 1 bereits die ersten Vorberichte. Im Hinspiel mussten sich RWO beim WSV übrigens mit einem 1:1 begnügen.

Rot-Weiss Essen gegen Alemannia Aachen

Die Anstoßzeit erinnert an glorreiche Zeiten, wenn am Samstag, 21. April, um 15.30 Uhr Rot-Weiss Essen und Alemannia Aachen zum Traditions-Kracher gegeneinander antreten. Die Aachener dürften beim Duell der ehemaligen Fußball-Bundesligisten noch eine Rechnung offen haben. Der momentan Drittplatzierte der Regionalliga West verlor das Heimspiel gegen RWE mit 1:2. Sport 1 startet seine Live-Übertragung um 15.25 Uhr.

Natürlich versprechen nicht nur die Begegnungen aus der West-Gruppe der Regionalliga große Namen: Neben dem Bayern-Knüller FC Bayern München II gegen TSV 1860 München (Regionalliga Bayern, 29. April, 14.55 Uhr) überträgt Sport 1 auch das Aufeinandertreffen von 1. FC Saarbrücken gegen Waldhof Mannheim (Südwest, 31. März, 14.55 Uhr) und 1. FC Saarbrücken gegen Kickers Offenbach (Südwest, 22. April, 14.55 Uhr). Moderatorin der Liveübertragungen ist Nele Schenker, das Kommentatoren-Team bilden Markus Höhner, Thomas Herrmann und Oliver Forster.

Bisher ist Sport 1 mit den Quoten der Regionalliga-Übertragungen offensichtlich zufrieden. "Das quotenstärkste Spiel aus der Regionalliga West war in dieser Saison die Partie Alemannia Aachen gegen Rot-Weiss Essen. Das Traditionsduell sahen im Schnitt 380.000 und in der Spitze 520.000 Zuschauer. Der Marktanteil bei den gesamten Zuschauern erreichte 1,8 Prozent", sagt ein Sport-1-Sprecher auf Anfrage. In dieser Saison liege der Zuschauerschnitt der Regionalliga auf Sport 1 zurzeit bei 260.000 Zuschauern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben