Premier League

Rio Ferdinand: Ronaldo-Lage war „tickende Zeitbombe“

Spielte zwischen 2002 und 2014 bei Manchester United: Rio Ferdinand.

Spielte zwischen 2002 und 2014 bei Manchester United: Rio Ferdinand.

Foto: Dominic Lipinski/dpa

Manchester  Für den ehemaligen Fußball-Star Rio Ferdinand war die Trennung zwischen Manchester United und Cristiano Ronaldo nur eine Frage der Zeit.

Für den ehemaligen Fußball-Star Rio Ferdinand war die Trennung zwischen Manchester United und Cristiano Ronaldo nur eine Frage der Zeit.

„Die Situation mit Ronaldo war wie eine tickende Zeitbombe. Ich denke, er hat sich gefühlt, als würde man ihn in eine Ecke drängen. Für den Verein war es eine missliche Situation“, sagte Ferdinand der BBC, für die er als Experte arbeitet. Am Dienstagabend war zwei Tage vor Ronaldos erstem WM-Spiel mit Portugal gegen Ghana öffentlich geworden, dass der 37-Jährige und United künftig getrennte Wege gehen.

Wie es für Ronaldo weitergehe, wollte der inzwischen 44 Jahre alte Ferdinand nicht prognostizieren. „Das nächste Kapitel für Cristiano? Das hängt davon ab, was seine Motivation ist. In der Champions League spielen? Geld? Irgendwo weiter spielen, wo ein gutes Klima herrscht?“, sagte er. Ferdinand spielte zwischen 2002 und 2014 bei United. Bei der WM in Katar ist er live vor Ort und verweilte am Dienstag beim Spiel Mexiko gegen Polen in Doha.

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER