RevierSport-Niederrheinpokal

RWE-Legende Willi Lippens lost das Viertelfinale aus

Foto: firo

Essen.  Das Achtelfinale im RS-Niederrheinpokal ist noch nicht komplett gespielt. Ort und Datum für die Viertelfinal-Auslosung stehen schon fest.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

SSVg Velbert - VfB Hilden. SV Burgaltendorf - FC Kray. SpVg Schonnebeck - Rot-Weiss Essen. Drei Teilnehmer des RevierSport-Niederrheinpokals werden noch gesucht. Fünf Teams haben sich bereits für die Runde der letzten Acht qualifiziert.

Und das Viertelfinale wird direkt im Anschluss an die letzte Begegnung der Runde zwischen Schonnebeck und RWE (das Heimrecht wurde getauscht) ausgelost. Und zwar am Mittwoch (30. Oktober) gegen 21:45 Uhr. RevierSport wird die Auslosung live tickern. Losfee in der Sparkassen-Lounge im Stadion Essen wird RWE-Vereinslegende Willi „Ente“ Lippens sein.

Der bisherige Wettbewerb hat sich auch dadurch ausgezeichnet, dass einige höherklassige Teams früh die Segel streichen mussten. In der 2. Runde erwischte es den Regionalligisten VfB Homberg (bei TuRU Düsseldorf), den Drittligisten KFC Uerdingen (bei Rot-Weiss Essen) und den Topfavoriten MSV Duisburg (bei der SSVg Velbert aus der Oberliga Niederrhein). im Achtelfinale schieden die favorisierten Wuppertaler beim 1. FC Bocholt aus.

Daher sind in RWE und RWO nur noch zwei Viertligisten im Wettbewerb, wobei RWE erst noch die Hürde Schonnebeck nehmen muss. Nicht das einzige Essener Derby, denn am 24. Oktober trifft der SV Burgaltendorf auf den FC Kray.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben