Gelsenkirchen. Tim Skarke ist bei den Königsblauen einer der großen Hoffnungsträger für die Rückrunde. Druck verspürt er nach eigener Aussage trotzdem nicht.

Als ein Geduldsspiel beschreibt Peter Knäbel den Transferpoker um Tim Skarke rückblickend. Eines, das für Schalke 04 positiv verlaufen ist. Denn bekanntlich hat Skarke in der vergangenen Woche einen Vertrag in Gelsenkirchen unterschrieben. „Ich habe gar nicht mehr damit gerechnet, dass noch etwas passiert“, gibt die 26 Jahre alte Leihgabe von Union Berlin zu. „Zum Glück habe ich doch noch den Anruf bekommen.“