Schalke 04

Beim Schalke-Test in Enschede: Nübel kehrt ins Tor zurück

Alexander Nübel.

Alexander Nübel.

Foto: dpa

Enschede.   Schalke 04 testet in Enschede. Trainer David Wagner nutzt das Spiel erneut für Veränderungen in der Startformation: Kutucu ersetzt Burgstaller.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schalkes Trainer David Wagner lässt U21-Nationaltorwart Alexander Nübel beim Testspiel in Enschede (19 Uhr/DAZN) von Beginn an ran. Für Nübel ist es der erste Einsatz nach seinem verlängerten Urlaub. Zuletzt beim 1:2 gegen Norwich City hatte Torhüter-Neuzugang Markus Schubert durchgespielt.

Zwei Neuzugänge in Schalkes Startelf

Mit Jonjoe Kenny und Benito Raman stehen zwei Neuzugänge gegen Enschede in der königsblauen Startelf. Dazu taucht mit dem ehemaligen Schalker U19-Spieler Levent Mercan überraschend ein weiteres neues Gesicht in der Anfangself auch. Der Mittelfeldspieler hatte schon zuletzt gegen Norwich City neben Verteidiger Matija Nastasic als einziger Feldspieler 90 Minuten durchspielen dürfen.

Kutucu anstelle von Burgstaller im Sturm

Im Sturmzentrum beginnt diesmal Ahmed Kutucu anstelle von Guido Burgstaller. Die Außenpositionen in der Offensive besetzen Rabbi Matondo, der sich im ersten Teil der Vorbereitung ebenfalls in den Vordergrund spielen konnte, und Benito Raman.

Auf der Bank sitzt das erste Mal nach seinem verlängerten Urlaub wieder Suat Serdar. Neben Burgstaller und den beiden Torhütern Schubert und Michael Langer sitzen sechs U-21-Spieler. Sebastian Rudy, der am Vormittag noch beim Training dabei war, taucht gar nicht im Schalker Kader für das Enschede-Testspiel auf. Er fehlt, so die Begründung, wegen eines Infektes.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben